Cestronics

Kabellose Zutrittskontrolle

Das „Omega Active“-System von Cestronics bietet Sicherheit und Gestaltungsfreiheit durch den Einsatz modernster Funk- und Transpondertechnologie.

Elektonikzylinder, Beschläge und Wandterminals können damit in IP-Netzwerke eingebunden werden, so dass eine zentrale Programmierung und Überwachung von kontrollierten Zutritten möglich ist. Darüber hinaus erlauben die elektronischen Schließmedien einen „handsfree“ barrierefreien Zutritt, das heißt der Schlüssel oder Transponder bleibt in der Hand- oder Hosentasche. Die von Cestronics eingesetzte aktive Transpondertechnik ermöglicht hier Lesereichweiten von rund 80 Zentimetern und beim Einsatz von Weitbereichslesern bis zu zwölf Metern.

Zutrittsberechtigungen und personenbezogene, zeitlich begrenzte Zugangsregeln werden bequem am PC verwaltet und mit Hilfe von Access Points an die Schließkomponenten an den Türen weitergegeben. Ereignisse an den Zugängen werden auf dem gleichen Weg zurück an die zentrale Software gegeben. In nur wenigen Minuten lässt sich der kabellos batteriebetriebe Elektronikzylinder oder der mechatronische Beschlag in ein PZ-vorgerichtetes Schloss einbauen und programmieren. Cestronics präsentiert das neue „Omega Active"-Zutrittskontrollsysteme unter anderem auf der Sicherheitsmesse in München.

Stand D12