Image
Die WLAN-Kamera eignet sich besonders zur Videoüberwachung von Eingangsbereichen sowie zur Flächenüberwachung.
Foto: Indexa GmbH
Die WLAN-Kamera eignet sich besonders zur Videoüberwachung von Eingangsbereichen sowie zur Flächenüberwachung.

Videosicherheit

Kameraset: Videoüberwachung einfach über WLAN

Das neue WLAN-Kameraset WR120 SET M7B von Indexa macht Videoüberwachung einfach und flexibel.

Besonders wenn Videoüberwachung nachträglich geplant wird und keine Kabel verlegt werden können, bietet sich eine Lösung über WLAN an. Die im Überwachungskameraset WR120 SET M7B enthaltene Tag/Nacht-WLAN-Kamera mit Weitwinkel-Objektiv kann flexibel an der Wand oder Decke, im Innen- oder Außenbereich, montiert werden. Dank des 4mm Objektivs mit 80° Erfassungswinkel eignet sich die Kamera besonders zur Überwachung von Eingangsbereichen sowie zur Flächenüberwachung. Erfasst die Kamera innerhalb einer Entfernung von 10 m eine menschliche Form, wird eine Aufnahme gestartet. Der Nutzer kann über die Kamera ein Wechselgespräch führen, und es kann automatisch ein Sirenenton oder eine individuelle Audiodatei abgespielt werden.

Videoüberwachung mit WLAN-Kameraset 

Aufnahmen und Livebilder werden über den im Set enthaltenen Empfänger mit 7“ Touch-Bildschirm und integrierter Recorderfunktion betrachtet. Zur Speicherung der Aufnahmen ist eine Micro SD-Karte einsetzbar. Für den mobilen Einsatz überall im Haus können Akkus in den Empfänger eingesetzt werden. Wird der Empfänger über WLAN mit einem Router verbunden, können Nutzer auch von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet über App auf die Kamerabilder zugreifen und werden bei Bewegung benachrichtigt. Zudem ermöglicht das System den Zugriff über PC-Software.

Innenstation mit neuen Funktionen für IP-Türsprechsystem

Die neue Innenstation zum IP-Video-Türsprechsystem IP220 von Indexa ermöglicht neue Funktionen und kommt in einem neuen Design.
Artikel lesen

Die Verbindung zwischen Kamera und Empfänger basiert auf einem systemeigenen WLAN-Protokoll. Für eine maximale Reichweite und bei schwierigen Funkbedingungen kann ein spezieller WLAN-Repeater eingesetzt werden. So wird die Installation besonders flexibel, und es findet sich für nahezu jedes Objekt eine einfache Installationslösung. Als Erweiterung stehen weitere WLAN-Kameras in verschiedenen Bauformen zur Verfügung – bis zu vier WLAN-Kameras können am Empfänger angemeldet werden.