Foto: Merit Lilin

Merit Lilin

Kleiner Kamerakopf für Geldautomaten

Die verdeckt einsetzbare Zwei-Megapixel-Pinhole-Kamera von Lilin eignet sich besonders für Geldautomaten oder Einzelhandelsgeschäfte. Die IPC0122 erlaubt eine flexible Überwachung, die sowohl vor Ort mittels Monitor, über eine SD-Karte oder per Fernzugriff über das IP-Netzwerk genutzt werden kann.

Die Kombination aus 1080p-Auflösung und einem bis zu sechs Metern von der Basis entfernt montierbaren Mini-Kamerakopf ermöglicht es Banken beruhigt ihren Geschäften nachzugehen – und dies zu angemessenen Kosten. Die Kamera bleibt dabei unauffällig und warnt Kriminelle nicht gleich vor.

Die Kamera ist leicht zu installieren und verfügt über verschiedene Ein- und Ausgänge sowie Onvif-Kompatibilität und PoE-Support, was eine separate Stromversorgung überflüssig macht. In Zuge möglichst unauffälliger und flexibler Montage besitzt das Pinhole-Objektiv der Kamera lediglich einen Durchmesser von 3,7 Millimetern. So wird der Einsatz in einem Gerät oder hinter einer Wand ermöglicht. Dank intelligenter Funktionen kann die Kamera automatisch Alarme senden, wenn Sabotage erkannt wird. Bewegungserkennung ist ebenso integriert.

Die IPC0122 ist mit einem Zwei-Megapixel-CMOS-Sensor ausgestattet und kann bis zu 30 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln liefern. 3D-Rauschunterdrückung entfernt Bildstörungen bei schwachem Licht. Als Kompressionsformat kommt der effiziente H.264-Standard zum Einsatz, der für schmale Bandbreite und geringen Speicherbedarf sorgt.

Die Volksbank der Ortschaft Vehlefanz in Brandenburg nach der Sprengung des Geldautomaten im Juni 2015: Da die Automaten häufig in Foyers oder Schalterhallen aufgestellt sind, ist aufgrund der Druckwelle mit schweren Schäden am Gebäude zu rechnen.
Foto: Dirk Ingo Franke

Sicherheitskonzepte

Herausforderung für Banken: Sprengung von Geldautomaten

Banken sind sich der Gefahren von Angriffen auf Geldautomaten meist bewusst. Dennoch kommt es immer häufiger zu erfolgreichen Sprengungen.

Foto: Merit Lilin

Merit Lilin

Panorama in fünf Megapixeln

Merit Lilin hat eine 360-Grad-Panoramakamera mit fünf Megapixeln Auflösung für die Überwachung von U-Bahnen, Autos, Bussen, Zügen sowie Einsatzfahrzeugen vorgestellt. Die Kamera besitzt einen vibrationsgeschützten M12-Anschluss.

Foto: Axis Communications

Axis

Videoüberwachung für alle Ansprüche

Von der Mini-Kamera für die diskrete Überwachung von Geldautomaten bis zur preisgünstigen Panorama-Kamera für Einzelhändler: Auf der Cebit 2013 präsentierte Axis Communications seine flexiblen Systeme für die Videoüberwachung.

Foto: Hikvision

Hikvision

Netzwerkkamera gegen die Dunkelheit

Mit der Vorstellung der neuen DS-2CD6026FHWD Darkfighter-Netzwerkkamera legt Hikvision besonderes Augenmerk auf die Überwachung bei extrem schwachem Licht.