Staffelstab-Übergabe in der Führungsebene der Kötter-Unternehmensgruppe (v.l.n.r.): Daniel von Grumkow, Friedrich P. Kötter und Bernd Jürgens, der jetzt in den Ruhestand verabschiedet wurde. 
Foto: Kötter Services
Staffelstab-Übergabe in der Führungsebene der Kötter-Unternehmensgruppe (v.l.n.r.): Daniel von Grumkow, Friedrich P. Kötter und Bernd Jürgens, der jetzt in den Ruhestand verabschiedet wurde. 

Personen

Kötter: Staffelstab-Übergabe in der Führungsebene

Zwei Urgesteine gehen bei Kötter Services von Bord: So kommt es zu einer doppelten Staffelstab-Übergabe in der Führungsebene der Kötter-Unternehmensgruppe.

Kurz vor dem Jahreswechsel geht gleich eine doppelte Ära zu Ende: Nach mehr als 40-jähriger beziehungsweise über 25-jähriger Tätigkeit werden mit den Geschäftsführenden Direktoren Bernd Jürgens und Winfried Graf zwei „Urgesteine“ in der Führungsebene der Kötter-Unternehmensgruppe in den Ruhestand verabschiedet.

Ihre Nachfolge treten Daniel von Grumbkow beziehungsweise Thorsten Rüßel an. Dabei wird der Stabwechsel bereits heute eingeleitet: Rüßel übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Sparte Kötter Personal Service, von Grumbkow verantwortet dann ab dem 1. Januar 2023 die Geschäfte der Kötter SE & Co. KG Security Hamburg.

Verwaltungsrat Friedrich P. Kötter bedankte sich bei den scheidenden Führungspersönlichkeiten für das riesige Engagement, die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie die wegweisende Aus-richtung ihrer Verantwortungsbereiche. Sie hätten, jeder auf seine Weise, ihrer Gruppe ganz entscheidend geprägt. Denn Jürgens und Graf häten gleich zwei Generationen der Unternehmerfamilie begleitet.

Staffelstab-Übergabe 

Mit Jürgens geht eine Führungskraft von Bord, die wie kaum ein anderer Manager der Branche das Geschäft von Grund auf kennt. Und hierdurch – gepaart mit seinem Einsatz insbesondere für den Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) in Bremen und Hamburg – nicht allein bei Kötter Security, sondern weit darüber hinaus als Branchengröße gilt.

1982 als gewerblicher Mitarbeiter in Bremerhaven gestartet, erklomm er im Anschluss die gesamte Karriereleiter: 1984 Einsatzleiter in der Niederlassung Bremen, ein Jahr später Betriebs- und 1987 Niederlassungsleiter. Sein Know-how und seine Einsatzbereitschaft empfahlen ihn für noch höhere Aufgaben: 1994 wurde er Prokurist, fünf Jahre später Geschäftsführer beziehungsweise später Geschäftsführender Direktor der heutigen Kötter SE & Co. KG Security, Hamburg.

Besondere Verdienste erwarb er sich darüber hinaus im Rahmen seiner Verantwortung für das bis 2018 zu Kötter Security gehörende Geld- & Wert-Geschäft. Prägend ist dabei immer sein Gespür für Menschen, mit dem er bei Kunden und Mitarbeitern große Anerkennung und Beliebtheit gewann.

Neue Führungsebene

Unternehmerischer Tatendrang und stete Fairness sind zwei Attribute, die Jürgens eng mit Graf verbinden. Dieser stieg nach dem Studium der Rechtswissenschaft und Tätigkeit für einen internationalen Personaldienstleister 1997 in das Familienunternehmen ein – und war damit maßgeblich an der Gründung der Sparte Kötter Personal Service beteiligt.

Mit Ehrgeiz trieb der begeisterte Sportler das Wachstum voran. So folgten auf den Auftakt in Düsseldorf 1997 weitere Niederlassungen der heutigen, auf Arbeitnehmerüberlassung spezialisierten Kötter Personal Service SE & Co. KG – und die bundesweite Ausdehnung. Parallel startete die Kötter Projektservice und Management GmbH als Spezialistin für Werkverträge.

Der Erfolg spiegelte sich nicht allein in Neuaufträgen und steigender Beschäftigtenzahl wider. Sie führte 2015 auch zur Ausgliederung der Kötter Instore Logistics SE & Co. KG, wodurch das Geschäft mit Instore- und Lagerlogistik für den Groß- und Einzelhandel forciert wurde.

Kontinuität gewährleistet

Mit Daniel von Grumbkow steht ab dem 01. Januar 2023 ein erfahrener Manager an der Spitze der Kötter SE & Co. KG Security, Hamburg, der bereits knapp zehn Jahre als Prokurist für das Unternehmen tätig ist. Kontinuität ist also gemeinsam mit dem erfahrenen Team im Norden gewährleistet.

Rüßel ist seit 2007 in der Zeitarbeitsbranche aktiv und hat dort in verschiedensten Positionen umfassende Erfahrungen gesammelt. In den zurückliegenden rund zehn Jahren war er durchgängig in geschäftsführender Funktion tätig.

Winfried Graf (l.) und Thorsten Rüßel
Foto: Gunnebo

Gunnebo

Doppelspitze übernimmt Management

Zum 1. Januar 2012 übergibt der bisherige Geschäftsführer Thomas Heim den Staffelstab an eine Doppelspitze in der Geschäftsführung: Stephan Seifert und Carsten Heidenreich.

Robert Grabovszki  (l.) wird neuer Generalsekretär des VSÖ und übernimmt das Amt von Andreas Teischl.
Foto: VSÖ

Verbände

Grabovszki wird neuer Generalsekretär des VSÖ

Staffelübergabe im VSÖ Generalsekretariat: Robert Grabovszki übernimmt das Amt von Andreas Teischl.

Foto: Karl-Heinz Laube/Pixelio

RMA

Neuauflage des Weiterbildungsprogramms

Die Risk Management Association e.V. (RMA) startet eine neue Staffel des Qualifizierungsprogramms zum „Enterprise Risk Manager (Univ.)“. In Kooperation mit dem Forschungszentrum Risikomanagement der Julius-Maximilians-Universität Würzburg bietet das ERM-Programm Bewährtes und Neues im Risikomanagement.

Foto: Julien Christ/Pixelio

RMA

Optimaler Wissenstransfer im Risikomanagement

Die Risk Management Association e. V. (RMA), die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum, startet am 15. April mit einer neuen Staffel des 10-tägigen Qualifizierungsprogramms zum „Enterprise Risk Manager (Univ.)“ in Würzburg.