Foto: Messe Frankfurt

Messe Frankfurt

Konferenz für moderne Aufzug-Konzepte

Am 18. und 19. September 2018 diskutierten rund 300 Experten im Forum auf dem Gelände der Messe Frankfurt Konzepte für Aufzüge und Fahrtreppen im Gebäude der Zukunft.

Das Programm des E2 Forum Frankfurt, das die Messe Frankfurt in Kooperation mit dem VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen veranstaltete, bestand aus einer Fachkonferenz mit begleitender Ausstellung.

Auf der Premiere des E2 Forum Frankfurt stellten die führenden Hersteller von Aufzügen, Fahrtreppen, Komponenten und Software wie etwa Bosch Service Solutions, Cedes, Gebhardt, Kleemann, Kollmorgen Steuerungstechnik, Kone, Meiller Aufzugtüren, Osma, Otis, RLS Wacon, Schindler Deutschland, Serapid, Siemens, Thyssenkrupp und Wittur aus. Im Kreis der insgesamt 35 Aussteller aus dem Inland, aus Griechenland, Österreich, der Schweiz und der Volksrepublik China präsentierten auch Start-ups ihre Lösungen für die vertikale und horizontale Beförderung.

Die 42 Konferenzredner sprachen unter dem Titel „Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Gebäude von morgen“ die Zukunftsthemen der digitalen Integration von Aufzug- und Fahrtreppensystemen in Gebäuden und urbanen Infrastrukturen an. Zu den Hauptrednern gehörte der international renommierte Ingenieur und Architekt Professor Dr. Werner Sobek. Er formulierte die Chancen von Hochhäusern in den kommenden Jahrzehnten und forderte die Architektur auf, die vertikale und horizontale Beförderung zu integrieren und mitzudenken.