Kooi Security stellt seine Organisation neu auf und führt seine Ländergesellschaften im deutschsprachigen Raum zukünftig in einer strategischen Einheit für die DACH-Region. 
Foto: Kooi Security
Kooi Security stellt seine Organisation neu auf und führt seine Ländergesellschaften im deutschsprachigen Raum zukünftig in einer strategischen Einheit für die DACH-Region. 

Unternehmen

Kooi stellt Organisation im deutschsprachigen Raum neu auf

Kooi organisiert seine Ländergesellschaften neu. Kooi Security Deutschland und Österreich werden künftig in gemeinsamer DACH-Organisation geführt.

Ab dem 1. Januar 2022 stellt Kooi die Organisation seiner Landesgesellschaften im deutschsprachigen Raum neu auf: Die Kooi Security Deutschland GmbH und die Kooi Security Austria GmbH werden in der DACH-Region als strategische Einheit geführt. Der Spezialist für temporäre mobile Videoüberwachung und Brandfrüherkennung hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und ist mit rund 3.000 Überwachungseinheiten in 22 europäischen Ländern aktiv, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit der neuen DACH-Organisation stellt das Unternehmen die Weichen für ein weiteres schnelles Wachstum im deutschsprachigen Raum.

Neue Organisation für die Landesgesellschaften von Kooi 

Die Ländergesellschaften in Deutschland und Österreich mit derzeit sechs Standorten und der eigenen deutschsprachigen Alarmzentrale in Oldenburg (Niedersachsen) bleiben unverändert erhalten. Die Verantwortung für das DACH-Geschäft und die Geschäftsführung beider Ländergesellschaften liegt zukünftig bei Mike Jürgens, bislang nur Geschäftsführer der Kooi Security Deutschland GmbH.

Ihre bisherige Struktur sei aus der Unternehmensentwicklung der letzten Jahre entstanden, insbesondere durch die Eingliederung der österreichischen Organisation von Argosguard, das seit 2020 zur Kooi-Gruppe gehöre, erklärt Jürgens. Um angesichts des rasanten Wachstums strategisch und operativ effizienter arbeiten zu können und gleichzeitig näher an den Kunden zu sein, führe man die beiden Ländergesellschaften in einer gemeinsamen schlagkräftigen DACH-Organisation zusammen.

Die Kundenbetreuung soll weiterhin über die regionalen Standorte erfolgen. Sicherheitslösungen erforderten kompetente Beratung und Vertrauen, deswegen lege man großen Wert darauf, vor Ort in den Regionen vertreten zu sein, und man werde diese Präsenz zukünftig auch noch weiter ausbauen, so Jürgens weiter.

Mike Jürgens, Geschäftsführer Kooi Security Deutschland, übernimmt ab Januar die Verantwortung für das gesamte DACH-Geschäft des Spezialisten für mobile Videoüberwachung und Brandfrüherkennung.
hartmann_tresore_multibox.jpeg
Foto: Hartmann Tresore

Mechanische Sicherheit

Multi-Box bietet Organisation der Wertsachen im Safe

Hartmann Tresore hat mit der Multi-Box ein Inneneinrichtungselement für Safes entwickelt. Es hilft Wertsachen zu organisieren und ist universell einsetzbar.

panasonic_connect europe_gruendung.jpeg
Foto: Panasonic

Unternehmen

Lieferketten: Organisation für B2B-Lösungen gegründet

Panasonic gründet die Connect Europe GmbH mit dem Ziel, B2B-Lösungen und Produkte, etwa für integrierte Lieferketten in der Logistik, anzubieten.

Um Errichter und Sicherheitsdienstleister in ganz Nord- und Mittelamerika zu unterstützen, eröffnet Advancis eine Landesgesellschaft in den USA. Hier ein Blick in den Showroom in Langen.
Foto: Advancis  Software & Services GmbH

Unternehmen

Advancis eröffnet Landesgesellschaft in den USA

Als Reaktion auf steigende Nachfrage in Nord- und Mittelamerika eröffnet Advancis eine neue Landesgesellschaft in den USA.

Foto: Axis Communications

Aktivitätsüberwachung im Londoner Straßenbau

Täglicher Baustellenbericht

Die Dachorganisation Transport für London (TfL), die seit 2001 das Verkehrssystem in London koordiniert, hat die Aufgabe, den Verkehr auf ihrem Straßennetz zu überwachen und voranzutreiben. Angesichts der Komplexität der Stadt London und des riesigen Verkehrsaufkommens ist dies eine beträchtliche Herausforderung. Unterstützt wird TfL dabei durch PTZ-Kameras und Videoanalysen.