Foto: Sequrix

Sequrix/ATS

Kooperation von NSL und Wächterkontrollsystem

Mit der NSL-Software DLS4000 von ATS Elektronik und den intelligenten Lösungen von Sequrix können nun Interventionen noch schneller ausgeführt und Leitstellenmitarbeiter entlastet werden.

Dank der bidirektionalen Verbindung zwischen der NSL Software DLS4000 von ATS Elektronik und dem Wächterkontrollsystem Sequrix erhalten die Sicherheitskräfte alle benötigten Informationen und Missverständnisse gehören der Vergangenheit an. Leitstellenmitarbeiter können sich auf ihre übrigen Aufgaben konzentrieren und haben direkten Einblick in abgeschlossene Alarmierungen.

Das Sequrix-System verteilt Alarmierungen automatisch auf Wachleute vor Ort, ohne telefonischen Kontakt mit der Leitstelle. Der Wachmann erhält die Meldung sofort auf seinem Smartphone und verfügt im Handumdrehen über alle Instruktionen, um zu intervenieren. Bei der Verteilung der Alarmierungen berücksichtigt SequriX unter anderem den Alarmierungstyp, die Schlüssel und die GPS-Koordinaten der diensthabenden Mitarbeiter.

Sequrix ist ein Produkt des Mobility-Spezialisten Sigmax. Sigmax stellt seit 1998 innovative mobile Lösungen für Gemeinden, Polizei, Field-Service-Organisationen und Sicherheitsunternehmen bereit. Seit 2014 bietet Sigmax die Softwarelösung für Sicherheitsfirmen unter einem eigenen Label an: Sequrix.

Die ATS Elektronik GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Hard- und Softwareprodukte in der Kommunikations-, Verkehrs- und Sicherheitstechnik. Über 25 Jahre Erfahrung stecken in dem VdS-anerkannten Gefahrenmanagementsystem DLS4000. Skalierbar konzipiert für Notruf- und Serviceleitstellen, Alarmdienste und Sicherheitsleitzentralen im Werkschutz bietet das System optimalen Überblick und Zugriff auf Alarm- und Technikmeldungen. Die DLS4000 ist vom VdS unter der Nummer I 115101 als Gefahrenmanagementsystem für sicherungstechnische Anlagen anerkannt.