Foto: Telecom Behnke

Telecom Behnke

Laute SIP-Sprechstellen

Telecom Behnke bitet mit seiner neuen SPL-Serie eine „laute Lösung“ in Sachen Sprechstellentechnik für die Industrie.

Von Sprechstellen zum Einsatz in Industrie und Schwerindustrie werden besondere Qualitäten in Sachen Widerstandsfähigkeit und Lautstärke erwartet. Speziell hierfür wurden die SIP-Sprechstellen der Serie SPL entwickelt.

SPL steht für Sound Pressure Level, die englische Bezeichnung für Schalldruckpegel. Die Industrie- und Notrufsprechstellen zeichnen sich sowohl durch ihre robuste Bauart als auch durch die hohe Lautstärke von 105 Dezibel und die Schutzklasse IP 65 aus. Die Sprachverbindung erfolgt per Voice over IP nach dem SIP-Standard, die Stromversorgung erfolgt über das Netzwerkkabel per PoE oder ein direkt angeschlossenes Netzteil.

Der Korpus der Sprechstelle ist aus Edelstahl gefertigt, pulverbeschichtet und im Standard in den Farben Weißaluminium (RAL 9006) Feuerrot (RAL 3000), Verkehrsblau (RAL 5017) und Verkehrsorange (RAL 2009) erhältlich. Das übrige RAL- und DB-Farbspektrum ist als Sonderlackierung realisierbar. Die austauschbaren Module bestehen aus acht Millimeter starkem Aluminium.

Bei Einsatz der Serie SPL in Industrie oder Schwerindustrie spielt die schnelle und zuverlässige Bedienbarkeit eine große Rolle. Die modular aufsetzbare Pilztaste zur Rufauslösung ist daher beispielsweise auch mit Arbeitshandschuhen problemlos zu bedienen. Der ebenfalls modulare Tastwahlblock mit 16 Tasten ermöglicht die Türöffnung durch Codeschloss-Funktion, freies Wählen und die Speicherung von maximal 99 Kurzwahlzielen, außerdem verfügt er über eine zusätzliche Direktruftaste.

Der Lautsprecher der Serie SPL verfügt über die Lautstärkenklasse 105 Dezibel. Zur zusätzlichen Schalldruckgewinnung ist der Lautsprecher als Druckkammer-Trichter gestaltet. Darüber hinaus verstärkt der spezielle Abstrahlwinkel die Lautstärke. Zum Schutz vor Vandalismus ist das Mikrofon in den Sprechstellen im 90-Grad-Winkel angebracht. Die Verwendung einer Gore-Tex-Membran verhindert das Eindringen von Wasser. Zum Produktsortiment der Serie SPL gehört auch eine passende Edelstahl-Standsäule in oben genannten Farbvarianten.

Foto: Telecom Behnke

Telecom Behnke

Neue SIP-Sprechstelle

Die Telecom Behnke GmbH zeigt auf der Security 2014 ihre neuen SIP-Sprechstellen der Serie SPL, die mit enormer Lautstärke aufwarten.

Foto: Telecom Behnke

Telecom Behnke

Spezialtelefone „Handicap“ entwickelt

In Deutschland leben etwa 9,6 Millionen Menschen mit Handicap – das sind mehr als elf Prozent der Gesamtbevölkerung. Telecom Behnke hat nun spezielle Handicap-Module zur Integration in ihre Türstationen entwickelt.

Foto: Telecom Behnke

Telecom Behnke

Türkommunikation als Hinterbau-Variante

Myintercom ist die neue IP-Video Türsprechanlage von Telecom Behnke und 1000eyes, die Smartphones oder Tablets (iOS und Android) als Gegenstelle nutzt.

Mobile Notrufsäulen erweisen sich in der Praxis oft als flexible Komplettlösungen.
Foto: Telecom Behnke

Gefahrenmeldetechnik

Warum mobile Notrufsäulen oft die beste Lösung sind

Mobile Notrufsäulen bringen Videoüberwachung, Notrufauflösung und Kommunikation in Einklang. In der Praxis erweisen sie sich als flexible Komplettlösungen.