Foto: Albrecht

Systemintegration von Nedap und Milestone

Leistungsfähigkeit nachgewiesen

Bei einem großen Verlag in den Niederlanden wird erstmals die Zutrittskontrollplattform Aeos von Nedap mit dem Videomanagementsystem Xprotect von Milestone kombiniert. Damit lassen die beiden Unternehmen nur wenige Wochen nach der Ankündigung ihrer Kooperation auf der Security 2016 Taten folgen. Das branchenweit führende Projekt soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Der Kunde wollte die Ereignismeldungen aus seinem Aeos-Zutritts- kontrollsystem in einem leistungsstarken Videomanagement- system sehen“, erläutert Kim te Kaat, Business Development Manager von Nedap Security Management in den Niederlanden. „Es war ihm wichtig, die Möglichkeiten der offenen Aeos-Plattform zu nutzen und mit einer einzigen Datenbank zu arbeiten. Verfahrensweisen und Prozesse werden dadurch nur einmalig definiert. Dadurch gibt es keine Duplikate.“ Weil die Zutrittskontrolle des Kunden mit der Personaldatenbank verzahnt sei, reduziere die Nedap-Plattform die Wahrscheinlichkeit manueller Fehler und sorge für eine Zeitersparnis von fast 30 Prozent. „Außerdem besteht nun Zugriff auf die vielfältigen Funktionen von Xprotect von Milestone“, sagt Kim te Kaat.

„Eine echte Win-win-Situation für den Kunden.“ Die schnelle Umsetzung der strategischen Partnerschaft, die es ermögliche, Kunden umfangreiche und kostengünstige Lösungen anzubieten, sehen beide Unternehmen als Beleg für die Leistungsfähigkeit offener Plattformen, der Milestone-Community sowie für den Mehrwert, der durch erstklassige Integrationen und Partner generiert werden kann. „Für Milestone sind Partnerschaften der beste Weg, um Kunden optimale Lösungen anzubieten“, erklärte Jurate Beniulyte, Strategic Alliances Manager von Milestone Systems. Dies zeige die von Nedap umgesetzte erste Anlage dieser Art.

Integrationen mit weiteren Technologiepartnern

Auf die laut Unternehmen steigende Nachfrage nach neuen Integrationsmöglichkeiten in den Bereichen Biometrie, Videomanagementsysteme und drahtlose Schlösser reagiert Nedap mit weiteren Kooperationen: „Nedap entwickelt nutzbringende Lösungen, mit denen sich relevante Probleme lösen lassen“, erklärt Lea Milovich, Leiterin des Technologiepartnerprogramms Manager bei Nedap Security Management. „Dazu gehört auch, dass wir die steigende Nachfrage und die Trends auf dem Markt dahingehend berücksichtigen, dass wir in diesen Bereichen verschiedene Integrationsmöglichkeiten anbieten.“ Auf der Security 2016 in Essen waren daher Live-Integrationen von Technologiepartnern Nedaps in den Bereichen drahtlose Schlösser, Videomanagementsysteme und biometrische Lösungen zu sehen. Da biometrische Systeme immer benutzerfreundlicher werden, kämen sie inzwischen immer öfter bei alltäglichen Anwendungen zum Einsatz, so Lea Milovich.

Man sei davon überzeugt, dass die Kunden heutzutage eine Komplettlösung für die Zutrittskontrolle fordern und benötigen. „Deshalb ermöglichen wir eine Integration mit den Produkten, Lösungen und Systemen von TBS – Touchless Biometric Systems, Safran Identity & Security (Morpho) und Suprema.“ Einen steigenden Bedarf macht Nedap zudem bei drahtlosen Online- und Offline- Schlössern aus.

Da Nedap nach eigener Aussage überzeugt davon ist, dass eine freie Auswahl für seine Kunden unabdingbar ist, bietet das Unternehmen entsprechende Integrationsmöglichkeiten mit Produkten, Lösungen und Systemen von marktführenden Herstellern wie Assa Abloy, Uhlmann & Zacher und Salto Systems. Außerdem unterstützt Nedap den OSS-Standard für drahtlose Offline-Schlösser, da dieser Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten biete. Um den Funktionsumfang ihrer Zutrittskontrolllösung zu erweitern, stünden diesen verschiedene Möglichkeiten zur Integration eines Videomanagementsystems zur Auswahl. Damit könnten sie nach jedem Vorfall bessere Entscheidungen treffen, ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten und den jeweiligen Vorfall schneller und einfacher untersuchen.

Foto: Nedap

Schließtechnik im Krankenhaus

Nahtlose Integration

Ein modernes Krankenhaus benötigt eine sichere, aber flexible Zutrittskontrolle, und zwar rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr. Das Krankenhaus Maria Middelares in Gent suchte – anstelle von altmodischen mechanischen Schlössern und lästigen Schlüsseln – eine moderne Zutrittskontrolle, um Mitarbeiter, Patienten und ihre vertraulichen Daten zu schützen.

Foto: Nedap

Nedap

Mit zukunftsorientierte Zutrittskontrolle zur Security

Nedap weiß, dass sich die Risiken ständig ändern und immer neue Sicherheitsanforderungen gestellt werden, aber die geschäftliche Kontinuität niemals gefährdet werden darf. Aus diesem Grund ist die Sicherheitsplattform Aeos so konzipiert, dass Risiken minimiert werden und ein fortschrittliches Konzept die langfristige Investition sichert.

Foto: PROTECTOR & WIK, Albrecht

Milestone und Nedap

Zwei Systeme wachsen zusammen

Ihre strategische Partnerschaft hatten Nedap und Milestone bereits auf der Ifsec 2016 bekannt gegeben. Auf der Security Essen präsentieren beide Unternehmen an ihren Messeständen nun die Integration der Aeos-Zutrittskontrollplattform mit dem Xprotect Videomanagementsystem, welche die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und eine ultimative Entscheidungsfreiheit bieten soll.

Foto: PROTECTOR & WIK, Albrecht

Milestone Systems

Partnerschaft mit Nedap geschlossen

Angetrieben von der Marktanforderung nach einer nahtlosen Integration der Sicherheitssysteme schließen Milestone Systems und Nedap eine strategische Partnerschaft.