Foto: EFB

EFB/Brickcom

Lichtempfindliche Mini-Dome-Kamera

Mit der MD-300Np-360P-AL präsentiert EFB eine neue Mini-Dome-Kamera der N-Serie von Brickcom. Die Kamera ist mit einem Sony Exmor CMOS-Sensor ausgestattet und eignet sich für den Einsatz bei schlechten Lichtverhältnissen.

Mit der MD-300Np-360P-AL präsentiert EFB eine neue Mini-Dome-Kamera der N-Serie von Brickcom. Die Kamera ist mit einem Sony ExmorTM CMOS-Sensor ausgestattet und eignet sich für den Einsatz bei schlechten Lichtverhältnissen. Dank seiner hohen Lichtempfindlichkeit und der Drei-Megapixel-Auflösung liefert der Bildsensor laut Anbieter schon ab einer Beleuchtungsstärke von 0,3 Lux ausgezeichnete Aufnahmen. Darüber hinaus optimiert die Brickcom WDR (Wide Dynamic Range) Enhancement Technologie den Einsatz unter schwierigen und häufig wechselnden Lichtverhältnissen.

Zu den Besonderheiten der Kamera gehört das panomorphe Objektiv von Immervision. In Verbindung mit der Immervision Enables-Software ermöglicht die panomorphe Linse der Kamera einen kompletten 360-Grad-Rundumblick bei der Live-Aufzeichnung sowie bei der Wiedergabe. Mit Hilfe der Immervision-Technologie werden tote Winkel vermieden und somit alle Bereiche des Überwachungsobjektes beziehungsweise der Umgebung erfasst. Die Kamera wird mit einer Videoüberwachungssoftware ausgeliefert, in der das Immervision De-Wrapping bereits integriert ist.

Die Brickcom MD-300Np-360P-AL bietet eine maximale Auflösung von drei Megapixeln (2.048 mal 1.536 Pixel, 20 frames per second). Bilder in HD-Auflösung (1.920 mal 1.080 Pixel) werden mit einer Bildwiederholungsrate von 30 Bildern pro Sekunde flüssig dargestellt. Durch Simultaneous Multiple Streams lassen sich zudem verschiedene Übertragungsoptionen für die Aufzeichnung konfigurieren.

Mit einer geringen Leistungsaufnahme von 5,5 Watt, dem robusten IP67-Gehäuse mit erweitertem Temperaturbereich von -20 bis +50 Grad Celsius und dem Stoßfestigkeitsgrad IK10 eignet sich die Brickcom MD-300Np-360P-AL sowohl für mobile Überwachungsaufgaben mit wechselnden Schwerpunkten als auch für den stationären Einsatz im Festeinbau innerhalb rauer Umgebungen und im Außenbereich. Mit der Zertifizierung nach EN 50155 ist die Kamera besonders beständig gegen Vibrationen und eignet sich zur Überwachung im Straßen- und Schienenverkehr.

Foto: EFB

EFB

Dome-Kamera mit schlagfestem Gehäuse für Züge

Die Fünf-Megapixel-Vandal-Dome-Kamera von Brickcom ist nach DIN EN 50155 für Bahnanwendungen zertifiziert. Die Schlagfestigkeitsprüfung gemäß DIN EN 62262 (IK-10) bietet darüber hinaus besonders guten Schutz vor Außenweinwirkungen durch Vandalismus.

Foto: EFB

Panomorphe Linsen

Rundumüberwachung mit Präzisionsblick

Kamerasysteme mit 360-Grad-Objektiv bieten Vorteile gegenüber klassischen Kamera-Verbundsystemen. Sie senken die Anschaffungs- und Instandhaltungskosten für ein Überwachungssystem und sparen Energie. Nochmals erweitert wird die Anwendbarkeit der 360-Grad-Technik durch Objektive mit panomorphen Linsen.

Foto: EFB/Brickcom

EFB/Brickcom

IP-Kameras für schwierige Lichtbedingungen

EFB-Elektronik präsentiert auf der Security Essen 2012 in Kooperation mit Brickcom neue IP-Überwachungslösungen für Indoor- und Outdoor-Anwendungen.

Foto: EFB

EFB-Elektronik

Multi-Kamera-System vorgestellt

Die Pinhole-Kamera-Einheit PH-100Ah aus der Hydra-Serie von Brickcom erlaubt simultanen Betrieb von drei Kameraobjektiven an einem Basisgerät.