Foto: Siemens

Light+Building 2012

Lösungen von Siemens für energieeffiziente Gebäude

Unter dem Messemotto "Maximize your Building Efficiency" zeigt Siemens auf der Light+Building Produkte und Lösungen, die Gebäuden zu deutlich höherer Energieeffizienz verhelfen. Von der Gebäudeautomation über Energieeffizienzdienstleistungen und das intelligente Stromnetz der Zukunft (Smart Grid) bis hin zu Produkten für die Energieverteilung und Elektroinstallationstechnik.

Siemens präsentiert sich auf der Light+Building als Komplettanbieter, der Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit in Gebäuden und Infrastrukturen sicherstellt. Basis für diese Lösungen ist der offene Kommunikationsstandard KNX, der für eine flexible Vernetzung aller Komponenten der Gebäudesystemtechnik sorgt. Großes Augenmerk legt Siemens zudem auf den Investitionsschutz, der dank schrittweiser Modernisierungsmöglichkeiten und hoher Rückwärtskompatibilität der Siemens-Produkte über den ganzen Gebäudelebenszyklus gewährleistet ist.

Einen Schwerpunkt am Siemens-Stand bilden die vernetzten Lösungen, die mehrere Gewerke miteinander verbinden und so den Funktionsumfang erhöhen und die Betriebskosten senken. Total Building Solutions (TBS) mit Desigo integrieren Gebäudeautomation mit Brandmelde- und Videotechnik sowie produktionsnaher Infrastruktur mit Simatic S7 zu einem einheitlichen Managementsystem.

Desigo Total Room Automation (Desigo TRA) integriert HLK, Beleuchtung und Beschattung zu einem Gesamtpaket mit der höchsten Effizienzklasse A. Das Sortiment basiert auf frei programmierbaren, modularen Raumautomationsstationen, die über Schnittstellen für KNX, Dali und Enocean verfügen. Desigo kommuniziert durchgängig und ohne zusätzliche Schnittstellen mit BACnet/IP. Daraus ergibt sich eine hohe Flexibilität für die spätere Raumnutzung sowie bei Nutzungsanpassungen.

Innovativ ist die "Green Leaf"-Energieeffizienzanzeige, die auf der geprüften Desigo-Applikation Roomopticontrol basiert. Die Anzeige am Raumbediengerät informiert den Nutzer unmittelbar über sein Nutzungsverhalten: Ein farbiges Symbol in Form eines stilisierten Blatts zeigt den Energieverbrauch an. Ist der Verbrauch zu hoch, leuchtet das Blatt rot. Durch einfaches Drücken einer Taste am Gerät lässt sich die Raumregelung optimieren, worauf das Blatt seine Farbe zu grün wechselt.

Die neuartige Desigo-Effizienzfunktion Eco Monitoring überwacht den laufenden Anlagenbetrieb von HLK-Anlagen und orientiert sich dabei an energetischen Key-Performance-Indikatoren (KPI). Abweichungen vom Sollzustand, ineffizienter Betrieb und erhöhter Energieverbrauch werden sofort angezeigt und an den Desigo Eco Viewer, eine Anwendung der Managementstation Desigo Insight, gemeldet.

Mit der neuen iPhone-App Homecontrol können Besitzer eines Gebäudeautomationssystems der Typen Synco 700, Synco living und Sigmagyr ortsunabhängig auf ihre Anlage zugreifen. Auf der klar strukturierten Benutzeroberfläche ist eindeutig erkennbar, ob das System störungsfrei läuft.

Im Fokus des Siemens-Informationsangebots zum Thema Smart Grid stehen ein Beratungs- und Analysetool für die Entwicklung einer Smart-Grid-Geschäftsstrategie, ein dezentrales Energiemanagementsystem für virtuelle Kraftwerke sowie eine Smart-Metering-Gesamtlösung.

Siemens auf der Light+Building 2012: Halle 11, Stand B56
Foto: Siemens

Light+Building 2014

Siemens sorgt für Gebäudeautomation

Unter dem Messemotto „Power up your Building Efficiency“ sind am Siemens-Stand Produkte und Lösungen zu sehen, die Gebäuden zu deutlich höherer Energieeffizienz verhelfen, ohne beim Komfort Abstriche zu machen.

Foto: Siemens

Light+Building 2016

Siemens sorgt für intelligente Gebäude

Unter dem Motto „Make your building more livable“ zeigt Siemens auf der Fachmesse Light+Building vom 13. bis zum 18. März 2016, wie gewerblich genutzte Gebäude komfortabel gestaltet und dabei gleichzeitig wirtschaftlich betrieben werden können. Dazu präsentiert das Unternehmen auf 1.100 Quadratmetern intelligente Produkte, Lösungen und Systeme.

Foto: Siemens

Siemens

Sicherheitstechnik im Frankfurter Taunusturm

Die Siemens-Division Building Technologies liefert die komplette Sicherheitstechnik und Gebäudeautomation für den Hochhausneubau Taunusturm in der Frankfurter Innenstadt.

Foto: Siemens

Light+Building 2018

Siemens treibt digitales Gebäude voran

Auf der diesjährigen Light+Building gibt Siemens unter dem Motto „Digitalize your building“ Antworten auf die Fragen der Digitalisierung in Gebäuden und Infrastrukturen. Am Stand präsentiert Siemens, wie aus diesen Herausforderungen neue Chancen und Geschäftsmodelle werden.