Foto: Panasonic

Panasonic

Maskierung von Personen in Videoaufnahmen

Panasonic präsentiert seine People-Masking-Technologie, die Anwendern die Überwachung ihrer Räumlichkeiten erlaubt und gleichzeitig die Privatsphäre von Personen schützt. Die Technologie ist in mehrere Kameras integriert und als PC-Software verfügbar.

Die People-Masking-Technologie von Panasonic macht Personen im Bild unkenntlich, anhand ihrer Silhouetten bleiben Bewegungen jedoch erkennbar. Somit wird die Privatsphäre von Individuen geschützt und für ihre Sicherheit gesorgt, während gleichzeitig die Sicherheit der Unternehmen gewahrt bleibt. Das Bundesdatenschutzgesetz sichert jedem Individuum hinsichtlich der Verarbeitung seiner persönlichen Daten das Rechte auf Privatsphäre zu. Dies bedeutet, dass Überwachungsaufnahmen, auf denen Personen identifiziert werden können, gesetzlich strikt verboten sind. Dieses Gesetz soll zudem in die nationale Gesetzgebung aller EU-Staaten aufgenommen werden.

Das People-Masking-Technologie wurde ursprünglich für Logistik-Unternehmen entwickelt, die ihre Pakete beobachten, dabei aber auch die Rechte ihrer Angestellten schützen wollten. Dadurch, dass Angestellte und Kunden unkenntlich gemacht werden, ist die Lösung auch interessant für Anwender aus dem Einzelhandel oder der Finanzbranche, die dauerhafte Überwachung benötigen. Die Technologie ist für die Überwachungskameras der Dreier-, Fünfer- und Sechser-Serie sowie für die WV-SFN480 und die WV-SFV481 4K-Kamera erhältlich. Zudem ist die Technologie für Anwender anderer Kameras als PC-Software verfügbar. Dadurch kann die People-Masking-Technologie auch in analoge Überwachungssysteme von Panasonic und in nicht von Panasonic stammende analoge Systeme implementiert werden.

Foto: Panasonic Marketing Europe GmbH

Panasonic

Ausweitung der Videoüberwachung begrüßt

Panasonic begrüßt Pläne der Bundesregierung, vor allem privaten Betreibern das Installieren von Kameras in Einkaufszentren, vor Fußballstadien und auf Parkplätzen zu erleichtern. Die Regierungsparteien versprechen sich von dieser Maßnahme einen besseren Schutz der Bevölkerung.

Foto: Panasonic

Videoüberwachung im Media Markt

4k-System beim Technikriesen

Media Markt ist ständig auf der Suche nach neuen Trends und legt großen Wert auf den Einsatz neuester Technologien in seinen Einrichtungen. Ganz im Sinne dieses Vorsatzes machte sich das Unternehmen auf die Suche nach dem am besten geeigneten 4K-Überwachungssystem auf dem Überwachungsmarkt.

Foto: Panasonic

Ifsec 2015

Panasonic zeigt 4K-Lösungen

Panasonic präsentiert auf der Ifsec ein integriertes 4K-Überwachungssystem. Neu sind neben einer Fix-Dome-Kamera ein 4K-Netzwerk-Videorecorder sowie 4K-Videowall-Displays.

Foto: Panasonic

Panasonic

360-Grad-Kameras mit 4K-Auflösung

Panasonic Security Solutions hat mit der WV-SFV481 und der WV-SFN480 neue Ultra 360-Grad-Kameras vorgestellt, die 3K mal 3K-Fisheyebilder mit bis zu neun Megapixeln bei 15 Bildern pro Sekunde generieren. Basis ist die 4K-Ultra-HD-Engine mit zwölf Megapixeln.