Foto: PPG

Security-Interview

Michael Dahinten, Head of Sales Germany/Austria, PPG

Die Herausforderung besteht darin, technisch innovative Sicherheitsmaßnahmen mit kundenspezifischen Anforderungen zu verknüpfen.

Frage 1: Welche technischen Innovationen für Ihr Branchen-Segment erwarten Sie zur Security 2018?

Die Herausforderung besteht darin, technisch innovative Lösungen beziehungsweise Sicherheitsmaßnahmen mit kunden- beziehungsweise umgebungsspezifischen Anforderungen zu verknüpfen, um alle sicherheitsrelevanten Perimeter-Bereiche effektiv und verlässlich gegen Terror und nicht autorisierte Zutritte abzusichern. Sicherheitspoller, Wedge Barriers, Tyre Killer und Entrance Control Produkte stellen meiner Meinung nach in der Einzelanwendung als auch in der holistischen Konzeption von Sicherheitslösungen die maßgebliche Lösung dar.

Frage 2: Welche Highlights bieten Sie den Besuchern dieses Jahr an Ihrem Stand?

Ein Highlight an unserem Stand sind auf jeden Fall die dekorativen Sicherheitspoller, die unauffälligen Schutz für Innenstädte und öffentliche Plätze bieten. Die nach PAS 68 crash-getesteten dekorativen Sicherheitspoller CARSTOPPER 30, TRUCKSTOPPER 6-30 und TRUCKSTOPPER 7-40 mit Anpralllast eignen sich ideal für die Absicherung solch innerstädtischer Bereiche. Durch ihr schmales Design, kombiniert mit einer flachen Einbautiefe von lediglich 200 Millimetern, eignen sie sich besonders für eng bebaute Umgebungen. Darüber hinaus können die Poller optional in modernen Straßenmöbeln versteckt werden, beispielsweise in Fahrradständer oder Blumenkästen. Zudem sind diese Poller äußerst wirtschaftlich.

Foto: PPG

PPG

Sichere Innenstädte liegen im Fokus

Sicherheitspoller von PPG eignen sich für die Absicherung innerstädtischer Bereiche.

Foto: PPG

Hochsicherheit im Fokus

Antworten auf neue Bedrohungen

Kommunen und Sicherheitsbehörden, stehen aufgrund der wachsenden Anforderungen durch sich verändernde Gefahren unter Druck. Bisher kamen Hochsicherheitsprodukte und Zaun- oder Freigeländeüberwachung überwiegend in JVAs, Botschaften, Militärgeländen oder kritischen Infrastrukturen zum Einsatz. Das ändert sich nun.

Foto: PPG

PPG

Hochsicherheits-Upgrade für Schweizer Wertlogistik

Im Juli 2016 richtete ein Unternehmen aus dem Bereich der Schweizer Wertlogistik eine Anfrage an die Perimeter Protection Schweiz AG, Tochtergesellschaft der international agierenden Perimeter Protection Group, kurz PPG, um das Sicherheitslevel auf dem eigenen Betriebsgelände zu erhöhen.

Foto: EKS Engel

Security-Interview

Andreas Gramer, Strategic Sales Manager, EKS Engel FOS

Um die steigenden Anforderungen an Bandbreiten und Reichweiten zu erfüllen, wird optische Übertragungstechnik eine zentrale Rolle spielen.