Image
hoermann_poller_auszeichnung.jpeg
Foto: Hörmann
Hörmann erhielt den „Security & Fire Excellence Award 2020“ für die mobile Fahrzeugsperre Oktablock.

Unternehmen

Mobile Fahrzeugsperre von Hörmann erhält Auszeichnung

Hörmann ist bei der Verleihung des britischen „Security & Fire Excellence Award 2020“ für seine mobile Fahrzeugsperre ausgezeichnet worden.

Unter der Patenschaft der beiden Fachmessen Ifsec International und Firex International, die jährlich in London stattfinden, hat Hörmann für die mobile Fahrzeugsperre Oktablock den ersten Preis in der Kategorie „Innovation des Jahres für Sicherheitslösungen“ gewonnen.

Zum wichtigsten Merkmal des Oktablocks gehört die acht-eckige Grundplatte mit gezacktem Rand. Bei einem Fahrzeugaufprall kippt der Poller nach vorne, wobei sich die Grundplatte mit ihren Zacken zwischen Fahrzeug und Fahrbahn verkeilt. Durch die damit erzielte Bremswirkung kommt das Fahrzeug nach kurzer Zeit zum Stehen und ist fahruntüchtig. Durch seine achsensymmetrische Geometrie hat der Hörmann Oktablock keine vordefinierte Aufprallseite und kann dadurch Fahrzeugaufpralle aus jeder Richtung praktisch abwehren. Laut Herstellerangaben ist diese Lösung nur bei Hörmann erhältlich.

Hörmanns mobile Fahrzeugsperre besteht Crash-Tests

Die Wirkung des Oktablocks wurde in verschiedenen Crash-Tests nachgewiesen. Er ist nach den internationalen Normen BSI PAS68:2013 und IWA-14-1:2013 sowie nach den nochmals strengeren Anforderungen der technischen Richtlinie der deutschen Polizei für mobile Fahrzeugsperren konzipiert und zertifiziert. Im Gegensatz zu anderen mobilen Lösungen gelten die Zertifikate auch schon beim Einsatz einzelner Module. Das Verbinden mehrerer Module ist dem-nach nicht erforderlich, wodurch der Oktablock sehr flexibel in den unterschiedlichsten Konstellationen nutzbar ist.

Mit den mobilen Fahrzeugsperren können unterschiedliche Veranstaltungen zeitlich flexibel, ortsungebunden und kosteneffizient nahezu vollständig gegen Angriffe von Fahrzeugen abgesichert werden. Im Gegensatz zu festmontierten Sicherheitspollern und anderen Sperrvorrichtungen entfallen hier sämtliche bauliche Maßnahmen wie das Anbringen von Bodenverankerungen oder das Verlegen von Versorgungsleitungen. Die mobile Fahrzeugsperre ist so konstruiert, dass sie einfach und unkompliziert mit einem Gabelstapler positioniert werden kann.

Foto: Automatic Systems

Automatic Systems

Schleusen und Fahrzeugsperren im Fokus

Automatic Systems wird auf der Security 2016 sein Angebot an Sicherheitsschleusen und Drehsperren präsentieren. Für die Freigeländesicherung rücken Schranken, Straßensperren, Poller sowie Drehkreuze in den Fokus.

Foto: Assa Abloy

Assa Abloy

Vertriebspartner haben Auszeichnung erhalten

Wie in jedem Jahr hat die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH ihren kompetentesten Vertriebspartnern eine Auszeichnung verliehen. Mit dem Partnership-Programm wird die Zusammenarbeit zwischen Assa Abloy und ihren Vertriebspartnern effektiv gestaltet, um so Kundenbedürfnisse optimal zu erfüllen.

Foto: Geze

Geze

Auszeichnungen für Personalmanagement erhalten

Geze wurde für sein Personalmanagement erneut zertifiziert. Mit den Gütesiegeln Top Arbeitgeber Deutschland und Top Arbeitgeber Ingenieure wurde Geze zum vierten und dritten Mal ausgezeichnet.

Genetec

Auszeichnung von Axis erhalten

Genetec wurde von Axis Communications mit der Auszeichnung „Anwendungs-Entwicklungs-Partner (ADP) für Nord-Amerika 2011“ geehrt.