Workspace One integriert Zugriffskontrolle, Applikationsmanagement und Multiplattform-Endpunktmanagement in einer einzigen Plattform. Mittels der mobilen Zutrittslösung lässt sich auf Türen zugreifen und diese öffnen.
Foto: HID Global

Zutrittskontrolle

Mobile Zutrittslösung für digitale und physische Umgebungen

HID Global kooperiert mit VM-Ware, womit die Zutrittslösung die mobile Zutrittslösung von HID für VM-Ware Workspace One verfügbar ist.

Anwender von Workspace One von VM-Ware können damit erstmals mit ihren Smartphones auf Anwendungen, Computer, Netzwerke, Daten und Cloud-basierte Dienste zugreifen und gleichzeitig Türen mittels der mobilen Zutrittslösung von HID sicher öffnen.

Mit der Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen die breite Akzeptanz solcher Systeme für sowohl digitale als auch physische Arbeitsumgebungen steigern. „Die Ergänzung von physischen Zutrittskontrollfunktionen zu Workspace One stellt ein einzigartiges Element für die digitale Transformation unserer Kunden dar. Wir machen einen weiteren Schritt bei der Neudefinition dessen, was es bedeutet, digitale Mitarbeitererfahrungen über jede Anwendung und jedes Gerät hinweg zu ermöglichen“, erklärt Tony Kueh, Vice President Product Management, End User Computing, bei VM-Ware.

Integration und Entwicklung von Zutrittskontrolllösungen

Über die Cloud-basierte HID-Origo-Plattform erhält Workspace One Zugriff auf mobile Zugangsdaten. Die Plattform stellt eine umfassende Suite von Integrations-, Enablement-, Entwickler-Tools und -Services bereit, die Partner, Entwickler und Reseller dabei unterstützt, Zugangskontrolllösungen zu vermarkten. Verlieren Mitarbeiter ihr Smartphone oder müssen Geräte anderweitig ersetzt werden, können neue mobile Identitäten online bereitgestellt und verwaltet werden. VM-Ware hat soeben ein Pilotprojekt zur Plattformintegration mit Bluetooth-fähigen „HID-iCLASS-SE“-Lesern und mobilen IDs abgeschlossen. Die APIs und SDKs von HID ermöglichten VM-Ware den direkten Zugriff auf die HID-Hardware und beschleunigten so die Integration und Pilotphase.

Mobile Zutrittslösungen im Fokus

Die Technologiepartnerschaft bestätigt die Vorteile einer konvergenten physischen und logischen Zugangskontrolle auf mobilen Geräten, einschließlich einer nahtlosen, komfortablen und intuitiven Benutzerführung mit verbesserter Sicherheit und Verwaltungseffizienz. Die Nutzer der Lösung öffnen und betreten Gebäude oder Räume, indem sie ihr mobiles Gerät vor Eintritt an den Leser halten, über größere Distanzen den „Twist and Go“-Modus nutzen oder bei der Annäherung durch einfache Freischaltung ihres Geräts.

Cloud-Anwendungen

HID Global führt die Origo Cloud Plattform ein

Mit der Origo Cloud hat HID Global eine Plattform entwickelt, die die physische Sicherheit sowie mehrere Bereiche eines Unternehmens zusammenführt.

Foto: HID Global

HID Global

Mobile Access für Vodafone Italia

Der Anbieter von sicheren Identitätslösungen HID Global ist von Vodafone Italia für die Modernisierung ihrer physischen Zutrittskontrolle beauftragt worden. Sie ermöglicht Mitarbeitern eine bequeme und einfach nutzbare mobile Zutrittslösung an mehreren Standorten innerhalb des Vodafone Village in Mailand.

Foto: HID Global

Mobile Geräte als Konvergenzfaktor

Einfach machen

Die Nutzung mobiler Geräte zur Zutrittskontrolle liegt im Trend, denn diese bietet höheren Benutzerkomfort bei gewohnter Sicherheit. Zudem befördern Mobile-Access-Anwendungen auch die Einführung konvergenter Lösungen.

Foto: HID Global

Identitätssicherheit

Top-Trends für 2015 identifiziert

Das auf dem Gebiet sichere Identitäten und Zutrittskontrolle tätige Unternehmen HID Global gibt einen Ausblick auf die wichtigsten Trends auf dem Markt für Identitätssicherheit im Jahr 2015.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×