Image
Mobotix intensiviert durch die Übernahme der spanischen Vaxtor Group den Einsatz neuer Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI) und Deep Learning.
Foto: Mobotix
Mobotix intensiviert durch die Übernahme der spanischen Vaxtor Group den Einsatz neuer Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI) und Deep Learning.

Unternehmen

Mobotix übernimmt spanischen KI-Spezialisten

Mit der Übernahme der Vaxtor Group, einem Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI) und Deep Learning, unterstreicht Mobotix seine Expansionsstrategie.

Mobotix stärkt sein operatives Geschäft durch eine offizielle Vereinbarung zur Übernahme der Vaxtor Group (Vaxtor) aus Spanien, einem Hersteller von Videoanalyse-Software, der sich auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) auf optische Zeichenerkennung (OCR) und Deep Learning-Technologien spezialisiert hat.

Die OCR-Analysetechnologie von Vaxtor, insbesondere die Produkte zur automatischen Kennzeichenerkennung (ALPR), bieten eine breite Palette von Lösungen für zahlreiche vertikale Marktsegmente. Dank der 100-prozentigen Eigenentwicklung, der technischen Vision, des Fachwissens, der kontinuierlichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der Produktqualität konnte Vaxtor ein jährliches Wachstum und gesunde Betriebsgewinne erzielen. Vaxtor verfügt über einen breiten, weltweiten Kundenstamm in 50 Ländern und arbeitet mit den meisten relevanten Akteuren der Branche zusammen, um sowohl kameraunabhängige als auch kameraintegrierte Videoanalyse (Edge-Technologie) in verschiedenen Bereichen anzubieten.

Mobotix bringt KI-Technologie in mehreren vertikalen Märkten zum Einsatz

Die Vaxtor-Analysetechnologie, die in Kombination mit Kameras eingesetzt wird, ermöglicht die automatisierte Erfassung von zum Beispiel Buchstaben, Zahlen oder anderen maschinen- und menschenlesbaren Daten und ermöglicht es, solche Informationen kostengünstig und mit hoher Geschwindigkeit zu erfassen und zu verarbeiten und damit verbundene Prozesse auszulösen.

Dies erleichtert und beschleunigt die vertikale Marktstrategie von Mobotix, da der Einsatz dieser Technologien beispielsweise in den Bereichen Behörden, Einzelhandel und Transport, aber auch bei der Verfolgung von Containern, Fahrzeugen und Flugzeugen in den Bereichen Logistik und Fertigung möglich ist.

Market Intelligence schätzt, dass allein der globale Markt für Lösungen für automatische Nummernschilderkennung (ALPR) bis 2025 von 2,3 auf 3,8 US-Dollar ansteigen wird, was einer jährlichen wachstumsrate (CAGR) von 10 % entspräche. Darüber hinaus sind die Produkte von Vaxtor auf die Kameraplattform von Mobotix zugeschnitten und haben den Wettbewerbsvorteil, dass ihre Analyse-Apps dezentral auf der Kamera ausgeführt werden können, so dass keine teure Peripherie-Hardware erforderlich ist. Außerdem sind sie in die Videomanagement-Software „Mobotix HUB“ integriert.

Mobotix und Milestone entwickeln neue VMS

Mobotix und Milestone intensivieren ihre Zusammenarbeit und planen eine neue Videomanagementsoftware (VMS), die unter anderem die Cybersicherheit erhöhen soll.
Artikel lesen

Enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Einsatzgebiete und Absatzmärkte

Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren bietet die Akquisition umfangreiche kommerzielle und entwicklungstechnische Möglichkeiten und Synergieeffekte, insbesondere die Möglichkeit einer engen Entwicklungszusammenarbeit zwischen Vaxtor und dem kürzlich gegründeten Entwicklungsbüro von Mobotix in Madrid, die es beiden Unternehmen erlauben wird, aufkommende Wachstumsmärkte oder zukünftige Anforderungen effektiver zu adressieren. Thomas Lausten, CEO von Mobotix, kommentierte: "Diese Akquisition ist ein bedeutender Schritt in unserer Strategie, unsere Fähigkeiten in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Deep Learning zu stärken. Während Vaxtor weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren wird, basiert sie auf überzeugenden kommerziellen und entwicklungsbezogenen Synergien und klaren strategischen Vorteilen für beide Parteien.

Juan Vercher, CEO und Gründer von Vaxtor, erklärte: „Ich bin begeistert von den Möglichkeiten, die diese Übernahme für Vaxtor mit sich bringt. Wir können weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren und unsere bestehenden Geschäftsbeziehungen ausbauen. Die enge strategische und technische Zusammenarbeit mit einem Unternehmen vom Format Mobotix fördert unser ehrgeiziges Wachstum und liefert wertvolle Impulse für unsere ambitionierte Software-Entwicklung.

Über finanzielle Details haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die Gremien der Unternehmen haben der Übernahme zugestimmt. Der Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden. Das Closing der Übernahme wird noch im ersten Quartal 2022 erwartet.

Image
ips_securiton_markenauftritt_2.jpeg
Foto: Securiton Deutschland

Unternehmen

Neuer Auftritt für Technologiemarke IPS von Securiton

Securiton Deutschland unterstreicht mit neuem Design die überarbeitete Vertriebs- und Kommunikationsstrategie seiner Technologiemarke IPS.

Image
fraunhofer_deep fakes_stimme.jpeg
Foto: WrightStudio - stock.adobe.com

Wirtschaftskriminalität

Deep Fakes: Neue Herausforderungen für Unternehmen

Künstliche Intelligenz und Machine Learning gewinnen immer mehr an Bedeutung. Durch „Deep Fakes“ allerdings entstehen den Unternehmen neue Herausforderungen.

Foto: Petra Bork/ Pixelio.de

Atos

Übernahme von Software-Spezialisten

Atos SE wird die Siemens Convergence Creators GmbH (CVC) erwerben. Mit ihren hochqualifizierten Ingenieuren und einer Gesamtzahl von rund 800 Mitarbeitern liefert CVC Software-basierte Lösungen in den Bereichen Kommunikationsnetze, Service- und Kundenmanagement, öffentliche Sicherheit und Security, Multimedia-Infotainment sowie Raumfahrttechnik.

Image
securitas_uebernahme_protection.jpeg
Foto: Reicher - Fotolia

Unternehmen

Securitas übernimmt Protection One

Securitas stärkt seinen Bereich der Videofernüberwachung mit der Übernahme von Protection One.