Image
livingguard_masken_piloten.jpeg
Foto: Livinguard
Die Masken bieten Piloten mit und ohne Helm zuverlässigen Schutz, da sie mit der patentierten antiviralen Livinguard-Technologie ausgestattet sind.

Safety

Mund-Nasen-Atemschutzmasken für Piloten

Auch Piloten müssen Mund-Nasen-Atemschutzmasken (MNA) tragen, die weder das Gesichtsfeld noch die Kommunikation beeinträchtigen.

Im Rahmen der Suche nach geeigneten Mund-Nasen-Masken für Hubschrauberpiloten wurden im April 2021 fünf modifizierte Livinguard-Atemschutzmasken von Piloten mit und ohne Helm sowohl im Simulator als auch im Realflug auf verschiedenen Hubschraubertypen getestet. Die fünf getesteten Modelle unterscheiden sich von den Standardmodellen durch die Anzahl der Lagen, die Passform und das Atemventil. Bei keiner der getesteten Livinguard-Masken kam es zu Einschränkungen des Sichtfeldes durch Beschlagen des Helmvisirs/der Brille, oder Beeinträchtigungen der internen und externen Kommunikation. Auch der Atemwiderstand erwies sich sowohl bei den einlagigen als auch bei den zweilagigen Modellen als gering.

Gretsch-Unitas ermöglicht Mitarbeitern Covid 19-Schutzimpfung

Ab dem 8. Juni 2021 können sich alle Mitarbeiter von Gretsch-Unitas in Ditzingen gegen Covid 19 impfen zu lassen.
Artikel lesen

Masken bieten Piloten Sicherheit bei gleichzeitigem Tragkomfort

Die Ergebnisse der Tests im Flugbetrieb bestätigen, dass besonders zwei Livinguard-Masken für Piloten zuverlässigen Schutz bei hervorragender Atmungsaktivität bieten. Außerdem positiv bestätigt wurde der hohe Tragekomfort, da die Masken eng am Gesicht anliegen und in verschiedenen Größen verfügbar sind. Die Masken sind mit elastischen Bändern ausgestattet, die sich an jegliche Kopfform anpassen lassen ohne dass der Sitz des Helmes beeinträchtigt wird. Sie sind wiederverwendbar, können bis zu 30-mal gewaschen werden und ersetzen somit bis zu 210 Einwegmasken. Bei den ausgewählten Masken handelte es sich um die Modelle 5HY (einlagig, mit Atemventil, kein Fremdschutz) und 6HY (einlagig ohne Atemventil, bietet sowohl Eigen- als auch Fremdschutz), welche von Livinguard speziell für diesen Anwendungsbereich angefertigt wurden.

Die Livinguard-Masken bieten Piloten mit und ohne Helm zuverlässigen Schutz, da sie mit der patentierten antiviralen Livinguard-Technologie ausgestattet sind, die bei behandelten Textilien nachweislich Krankheitserreger wie Influenza- oder Gelbfieberviren sowie bis zu 99,9 Prozent der Corona-Viren deaktivieren.

Foto: Innosparks

A+A 2015

Innosparks stellt zertifizierte Atemschutzmaske vor

Mit der „Air+ Smart Mask“ bietet das Unternehmen Innosparks eine neue Lösung im Bereich der Atemschutzmasken an, die sich durch ihren Komfort und eine ergonomische Passform auszeichnet.

Foto: TSI

TSI-Studie

Mangelnde Aufmerksamkeit beim Atemschutz

Noch immer wird das Training mit geeigneten Schutzmaßnahmen wie Atemschutzmasken nicht ernst genug genommen. Das ergibt eine Studie im Auftrag des Messtechnik-Unternehmens TSI, die auf der Arbeitsschutz Aktuell unter 200 befragten Fachbesuchern durchgeführt wurde.

Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

T.A. Cook

Arbeitsschutz beachten

T.A. Cook veranstaltet vom 16. bis 17. Mai die 2. Jahrestagung Arbeitsschutz für technische Führungskräfte.

Foto: Honeywell Safety Products

Honeywell Safety Products

Gehörschutz und Hifi-Sound vereint

Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter motivierter arbeiten, wenn sie einen Gehörschutz tragen, mit dem sie Radio oder ihre Lieblingsmusik hören können. Honeywell Safety Products hat deshalb seine Howard Leight Sync Produktfamilie um Audio-Kapselgehörschützer ergänzt.