Die Online-Akademie „RFID Loss Prevention“ von Nedap unterstützt Führungskräfte im Einzelhandel bei der Einführung und Schulung von RFID-Technologie.
Foto: Nedap

Unternehmen

Nedap startet Online-Akademie für RFID-Technik

Die Online-Akademie „RFID Loss Prevention“ von Nedap unterstützt Führungskräfte im Einzelhandel bei der Einführung und Schulung von RFID-Technologie.

Nedap, Anbieter von RFID-basierten Lösungen für den Einzelhandel, hat mit dem Betrieb der Online-Akademie RFID Loss Prevention begonnen. Dabei handelt es sich um eine Online-E-Learning-Umgebung, die kostenlose Online-Kurse, Studienleitfäden und Tests umfasst.

Die Akademie unterstützt Führungskräfte aus dem Einzelhandel bei der Entwicklung wichtiger Fähigkeiten, der Überprüfung von Wissen und dem Nachweis von Fachwissen im Bereich der RFID-basierten Loss Prevention.

Ladendiebstähle mithilfe von RFID zu reduzieren

Rob Schuurman, Geschäftsführer bei Nedap Retail, erklärt: „ Die Reduzierung der Lagerbestände durch Ladendiebstahl, Mitarbeiterdiebstahl oder andere Fehler haben erhebliche Auswirkungen auf das Ergebnis eines Retailers - mit fast 100 Milliarden Dollar pro Jahr an direkten Verlusten weltweit. Ganz gleich, wo sich die Einzelhandelsaktivitäten befinden, Inventurverlust ist ein universeller Gegner. Deshalb möchten wir Führungskräfte im Einzelhandel dabei unterstützen, ihr Wissen über die RFID-basierte elektronische Artikelsicherung (EAS) zu vertiefen.“

RFID-basierte Technologie zur elektronischen Artikelsicherung von Nedap

Die RFID-basierte Technologie zur elektronischen Artikelsicherung in Echtzeit schafft ein Verständnis dafür, was, wann und wie bestimmte Artikel verloren gehen, indem ein Warenbestand auf Artikelebene und Loss Prevention Informationen verknüpft werden. Bei diesen neuen Erkenntnissen werden EAS- und RFID-Bestandstransparenz genutzt, um sich ein vollständiges Bild der Schadensereignisse machen zu können, und dadurch Loss-Prevention auf das nächste Level gebracht werden kann.

Führungskräfte im Einzelhandel beginnen mit der Nutzung der RFID-Technologie möglicherweise als bevorzugte EAS-Lösung und nutzen später die intelligenten Funktionen auf Artikelebene, um die Transparenz und Genauigkeit der Warenbestände zu optimieren und letztlich für eine schnellere Kaufumsetzung im Store zu sorgen.

Foto: Axis

Axis/Nedap

Sicherheitskombi für Retailer

Axis Communications und Nedap Retail präsentieren eine gemeinsame Lösung für mehr Sicherheit im Einzelhandel. Die Lösung basiert auf der elektronischen Artikelüberwachung von Nedap sowie Kameras und Videomanagement von Axis.

Foto: Tim Reckmann/Pixelio

EHI

Inventurdifferenzen im Handel

Die Inventurdifferenzen im Einzelhandel bleiben mit 3,9 Milliarden Euro auch 2014 unverändert hoch. Mit einem Anteil von über 50 Prozent sind Ladendiebstähle nach wie vor die Hauptursache. Bei den Maßnahmen zu deren Vermeidung haben Personalschulungen die höchste Priorität.

Foto: Nedap

Nedap

Warensicherung für Modeunternehmen Varner-Gruppen

Das norwegische Modeunternehmen Varner-Gruppen AS hat sich zur Reduzierung der Warenverluste in seinen Geschäften für Nedap als neuen Technologiepartner entschieden.

Frank Horst ist Leiter des Forschungsbereichs Sicherheit & Inventurdifferenzen des EHI Retail Institutes in Köln.
Foto: Horst

Interviews

Inventurdifferenzen im Handel: Personal + Technik

Die Inventurdifferenz betrug 2017 stolze 4,1 Milliarden Euro. Wie sich diese Summe zusammensetzt und wie technische Lösungsansätze aussehen können, erfuhr PROTECTOR & WIK von Frank Horst, Leiter des Forschungsbereichs Sicherheit & Inventurdifferenzen des EHI Retail Institutes in Köln.