Foto: Hikvision

Hikvison

Netzwerkkamera für den öffentlichen Raum

Hikvision hat zusammen der Polizei Südkoreas eine IP-Videoüberwachungskamera für den Einsatz im öffentlichen Raum entwickelt. Über 750 DS-2DF7286-A 2MP Netzwerk IR PTZ Dome-Kameras sind in Süd-Koreas Hauptstadt Seoul und angrenzenden Vororten installiert worden.

Die Kameras überwachen unter anderem Kreuzungen und Straßen und sollen damit die Sicherheit von Passanten und Fahrzeugen erhöhen. Ferner werden sie auch zur Abschreckung und zur Strafverfolgung bei Verbrechen genutzt. Die Kameras lassen sich 360 Grad schwenken und verfügen über einen 30-fachen optischen Zoom.

Die Kameras sind nachttauglich und bis zu einer Entfernung von 150 Metern einsetzbar. Mit Hilfe der Smart Tracking Funktion lassen sich Objekte innerhalb des Erfassungsbereichs bequem verfolgen. Das VPMS (Video Privacy Management System) hilft, die Privatsphäre der Bürger zu wahren und gleichzeitig deren Sicherheit zu verbessern.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Netzwerk-Positionierungskamera vorgestellt

Hanwha Techwin erweitert seine „Wisenet T-Kameraserie“ mit einer neuen 2MP Netzwerk-Positionierungskamera.

Die neuen PTZ-Infrarot-Überwachungskameras erfassen beweistaugliches Bildmaterial auch bei Nachtsicht und bieten intelligente Funktionalität.
Foto: Panasonic

Videosicherheit

Infrarot-PTZ-Kameras bieten verbesserte Nachtsicht

Die neuen I-Pro Extreme PTZ-Infrarot-Überwachungskameras von Panasonic überzeugen mit verbesserter Nachtsicht und intelligenter Funktionalität.

Foto: Axis Communications

Axis

Kameras für Handel und Stadtüberwachung

Axis Communications hat seine neue P56-Serie präsentiert. Die P5635-E und P5624-E PTZ Dome-Kameras sind für großräumige Videoüberwachung im Innen- und Außenbereich konzipiert. Sie bieten optischen Zoom, WDR, Bildstabilisierung, Audio und mehr.

Foto: Flir Systems

Verkehrsmanagement

Mit Köpfchen den Stau umgehen

Darmstadt liegt inmitten eines großen Ballungsraums im Rhein-Main-Gebiet. Staus gehörten hier lange zum Alltag. Den Verkehrsfluss verbessern seit kurzem über 200 installierte Videosensoren sowie ein Video-Management-System, das Verkehrsströme sichtbar macht, die von einer Vielzahl verschiedener Kameras erfasst und übermittelt werden.