Image
levelone_switche_industrie.jpeg
Foto: Levelone
Drei neue Switches speziell für den Einsatz in Industrieumgebungen sind von Levelone verfügbar.

Internet of Things

Netzwerkswitche für kritische Umgebungen in Unternehmen

Levelone erweitert sein Angebot an Netzwerkkomponenten um drei neue Industrie-Switche für den Einsatz in besonders unternehmenskritischen Umgebungen.

Die neuen Levelone Industrie-Ethernet-Switche für kritische Umgebungen bieten zwei beziehungsweise acht PoE fähige Gigabit-Ports und zusätzlich zwei Gigabit SFP-Anschlüsse, um Hochgeschwindigkeitsnetzwerke in Unternehmen und der Industrie zu realisieren. Mit der DIN-Schienenmontage der Switche IGP-0431 und IGP-1031 nach Industriestandard werden diese einfach in jedem Serverschrank installiert. Die neuen Krisenmanager verfügen über umfangreiche PoE-Budgets, GB- und GB SFP-Ports und sind DIN-Rail zertifiziert.

Switche eignen sich für extreme Umgebungen

Die SFP-Steckplätze unterstützen steckbare Module, sodass eine Vielzahl von Transceivern genutzt werden kann. Die Switches sind Power Sourcing Equipments (PSE) und entsprechen dem IEEE 802.3at PoE-Standard mit einem maximalen Leistungsbudget von 30 W pro Port. Für extreme Einsatzgebiete sind der IGP-0431 und der IGP-1031 zertifiziert für Umgebungstemperaturen von -45° bis 75°C. Handelsüblichen Netzwerkswitches überlegen ist ebenfalls das neue IGU-0501 Industrieswitch. Temperaturen von -30° bis 65° sind dabei so etwas wie das natürliche Habitat des widerstandsfähigen Datenverteilers.

Wie Switche die Sicherheit von Videonetzwerken erhöhen

IT-Angriffe auf Videonetzwerke haben in der Coronakrise noch einmal zugenommen. Spezielle Videoswitche steigern die Sicherheit der Netze deutlich.
Artikel lesen

Unternehmenskritischen Umgebungen im Fokus

Vier Gigabit PoE-Ports plus ein zusätzlicher GB SFP-Port halten Hochgeschwindigkeitsnetzwerke in unternehmenskritischen Umgebungen am Laufen. Dank der industriellen Standard-DIN-Schienenhalterung wird der IGU-0501 einfach in jedem Serverschrank installiert und 30 W Energiebudget an jedem der IEEE 802.3at zertifizierten Anschlüsse versorgen externe Geräte wie IP-Kameras oder Access Points spielend mit Daten und Strom.

Image
ntt_flughafen_5g.jpeg
Foto: Wikimedia Commons

Internet of Things

5G-Netz soll IoT am Flughafen Köln/Bonn beflügeln

In enger Zusammenarbeit mit NTT baut der Flughafen Köln/Bonn ein 5G-Mobilfunknetz auf. Die Maßnahme erlaubt eine schnellere Vernetzung im IoT-Netz.

Image
Der Bedarf an Interoperabilität zwischen traditionellen Funkstandards und dem neuen 5G/pLTE-Campusfunk wächst.
Foto: Telent

Internet of Things

Campusnetze und neuer Funkstandard 5G

Telent ist auf der Pmrexpo vom 23. bis 25. November mit den Themen Funkstandard 5G/pLTE-Campusnetze und PMR-Netz mit Schnittstelle zu 5G/pLTE vor Ort.

Image
iot inspector_hacker_sicherheitsluecken.jpeg
Foto: OksaLy via Envato

Homeoffice

Wie Hacker Sicherheitslücken in IoT-Geräten nutzen

Ob Überwachungskameras, smarte Schließanlagen oder der Saugroboter: Immer öfter finden IoT-Geräte den Weg in Netzwerke - und öffnen mit Sicherheitslücken Tür und Tor für Hackerattacken.

Image
Die 5G-Plattform soll die IoT-Konnektivität wesentlich verbessern und unter anderen zu emissionsfreien Produktion beitragen.
Foto: Schneider Electric

Internet of Things

Wozu IoT-Umgebungen mit 5G versorgt werden

NTT und Schneider Electric arbeiten zusammen, um Industrieanlagen mit einer 5G-Plattform auszustatten und so die Innovationskraft der Betreiber zu stärken.