Der Hochgeschwindigkeits-Netzwerkverschlüsseler von Rohde & Schwarz Cybersecurity mit VS-NFD-Zulassung ist für Behörden und Unternehmen gleichermaßen interessant.
Foto: R&S Cybersecurity

IT-Sicherheit

Netzwerkverschlüsseler mit VS-NFD-Zulassung

Rohde & Schwarz Cybersecurity stellt seine neuen Hochgeschwindigkeits-Netzwerkverschlüsseler mit VS-NFD-Zulassung vor.

Mit R&S Sitline ETH NG stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity anwendungs- und benutzerunabhängige Netzwerkverschlüsseler für standortübergreifende Netzwerkkommunikation für Behörden und Unternehmen mit VS-NFD-Zulassung bereit. R&S Sitline ETH NG ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bis zur Geheimhaltungsstufe VS – Nur Für Den Dienstgebrauch, NATO Restricted und EU Restricted zugelassen.

VS-NFD-Zulassung garantiert Cybersecurity und erlaubt Einsatz in vielen Behörden

Die Varianten der Produktreihe heißen R&S Sitline ETH-L, ein Verschlüsseler für bis zu vier unabhängige zehn Gbit/sec-Leitungen, und R&S Sitline ETH-S, ein kompaktes System für Leitungen mit bis zu einem Gbit/sec. Mit der Lösung wird die Kommunikation bereits auf Layer-2 Ebene verschlüsselt und bietet damit auch Schutz vor Bedienfehlern, wenn beispielsweise bei E-Mail-Übertragungen von sensiblen Inhalten die falsche Sicherheitsstufe ausgewählt wird. Damit gewährleistet der Netzwerkverschlüsseler den Nutzern auch Unabhängigkeit von Telekommunikationsanbietern und Komponentenlieferanten.

Client mit verschlüsselter VPN-Verbindung

Das BSI erteilt die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS für neuen verschlüsselten Trusted VPN Client.
Artikel lesen >

Hohe Ausfallsicherheit der Netzwerkverschlüsseler gewährleistet

Auch hinsichtlich der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) bietet die Lösung Vorteile gegenüber alternativen Lösungen auf IPSec-Basis: Das moderne Schlüsselkonzept kommt ohne zusätzliche Schlüsselverwaltung aus und kombiniert hohe Sicherheit mit hoher Ausfallsicherheit. Durch das Schlüsselkonzept gibt es im System keinen zentralen Angriffspunkt und kein singuläres Ausfallrisiko für die Sicherheit. Durch die Plug & Play-Technologie sind Konfigurationsaufwand und Installationskosten gering. Die kompakte Bauweise und verschiedene Geräteklassen sparen zudem Raum- und Energiekosten.

Besonders benutzerfreundlich wird die Lösung durch ihr zentrales Management: Der bereits von anderen Rohde & Schwarz Cybersecurity-Produkten bekannte R&S Trusted Objects Manager dient nun auch als Sicherheitsmanagementsystem (SMS) für die neue Produktreihe. Dabei fungiert der Server als Certificate Authority (CA) einer PKI und wird in einer sicheren Umgebung (Rechenzentrum mit Zutrittskontrolle) betrieben.

Durch die einfache Administration kann die Verschlüsselungslösung ohne besondere Sicherheits- oder VPN-Kenntnisse eingerichtet werden.
Foto: Rohde und Schwarz Cybersecurity

IT-Sicherheit

BSI erteilt Zulassung für Verschlüsselungslösung

Das BSI erteilt die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS für die Verschlüsselungslösung R&S Trusted VPN von Rohde & Schwarz Cybersecurity. Was das bedeutet.

Die Geräte des „SITLine“-Produktportfolios sind vom BSI zugelassen.
Foto: Rohde&Schwarz

News

IP-Verschlüsselungstechnik mit VS-NfD-Zulassung

Mit „R&S SITLine IP“ stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity die erste Layer 3-Gruppenverschlüsselung mit VS-NfD-Zulassung vor.

Mit dem verschlüsselten R&S Trusted VPN Client gewährleistet Rohde & Schwarz Cybersecurity Sicherheit bei gleichzeitiger digitaler Souveränität der Nutzer.
Foto: Rohde & Schwarz

IT-Sicherheit

Client mit verschlüsselter VPN-Verbindung

Das BSI erteilt die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS für neuen verschlüsselten Trusted VPN Client.

Foto: Rohde & Schwarz Cybersecurity

Schutz vor Cyberattacken auf Mediengeräte

Kein Angriff unter dieser Nummer

Firmen und Verwaltungen rüsten ihre Netzwerkinfrastruktur zunehmend gegen Cyberangriffe. Beim Schutz mobiler Endgeräte haben viele Unternehmen jedoch nach wie vor einen erheblichen Nachholbedarf. Dabei gibt es bereits die passenden Sicherheitslösungen.