Die neuen PoE Netzwerkvideorecorder nutzen die Wisenet Wave VMS ohne zusätzliche Server.
Foto: Hanwha

Speichersysteme

Netzwerkvideorecorder mit VMS

Die neuen Wisenet Wave PoE Netzwerkvideorecorder (NVR) können die Wisenet Wave Video Management Software (VMS) ohne zusätzliche Server nutzen.

Die leistungsstarken Prozessoren der Netzwerkvideorecorder schöpfen alle Möglichkeiten der neuesten Softwareversion sowohl für das neue 8-Kanal-Modell Wisenet WRN-810 als auch für die 16-Kanal-Variante WRN-1610S aus. Der WRN-810 speichert bis zu 12 Terabyte Daten mit Hilfe von zwei internen Sata-HDDs, der WRN-1610S bis zu 24 Terabyte Daten über 4 Sata-HDDs.

Wisenet Wave wurde für die spezifischen Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Videoüberwachungsprojekte entwickelt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf einer verbesserten Usability für Anwender. Wisenet Wave nutzt dazu ein intuitives „Drag & Drop“-Tool, mit dem User Live-Streams und aufgezeichnete Bilder auf einem einzigen Bildschirm oder einer Videowand mit anpassbaren Layouts und Größen anzeigen können. Ergänzt wird die Lösung durch eine „Layout-as-an-Action“-Funktion. Dies bedeutet, dass ein vordefiniertes Bildschirmlayout automatisch angezeigt wird, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Eine Vielzahl intelligenter Suchoptionen, einschließlich Stichwort- oder Kalendersuche, sorgt für einen schnellen Zugriff auf Aufzeichnungen bestimmter Vorfälle. Zur Benutzerfreundlichkeit trägt auch eine virtuelle PTZ-Kamera bei, mit der Nutzer einfach in das Bild hineinzoomen können, um sich Vorfälle aus nächster Nähe anzusehen.

Netzwerkvideorecorder und VMS

In den beiden Netzwerkvideorecordern kommt die neueste Version 4.1 von Wisenet Wave zum Einsatz. Zu den innovativen Funktionen gehören beispielsweise Push-Benachrichtigungen an mobile Geräte, wenn zuvor definierte Ereignisse einen Alarm auslösen. Außerdem können Nutzer Kameraeinstellungen über integrierte Kamera-Webseiten verwalten, ohne ein separates Browser-Fenster zu öffnen. Eine intelligente Suchfunktion erlaubt es Anwendern, eine „Region of Interest” (ROI) einzurichten. Dabei wird die Suche auf einen bestimmten Bereich eines Sichtfeldes eingegrenzt. Dort können integrierte Wisenet AI-Kameras Attribute von Objekten und Personen ermitteln und aufzeichnen. Nutzer können so auch forensisch nach bestimmten Merkmalen suchen, indem sie die aufgezeichneten Metadaten filtern.

Netzwerkvideorecorder für kleine und mittlere Unternehmen und Gewerbe

Die neuen Netzwerkvideorecorder ermöglichen es auch kleineren Geschäften und Dienstleistungsunternehmen, die sinnvollen Tools von Wisenet Wave einzusetzen. So können sie aufgezeichnete Videos von Vorfällen schnell abrufen und überprüfen oder Live-Bilder ansehen. Die Integration der Software in die NVR bedeutet einen deutlich minimierten Installationsaufwand. Nutzer können so ihre robuste, cybersichere und leistungsstarke Aufzeichnungslösung schnell und bequem einsetzen.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Neue Videomanagementsoftware-Marke eingeführt

Mit der neuen Videomanagementsoftware (VMS) „Wisenet WAVE“ von Hanwha Techwin können Nutzer sich nahezu mühelos bis zu 64 HD-Videostreams anzeigen lassen. Die neue Anwendung erfüllt durch ihren Fokus auf eine vereinheitlichte Benutzeroberfläche die Anforderungen von Projekten auf der mittleren Ebene.

Der Deep-Learning-Videoanalyse-Algorithmus erkennt und klassifiziert verschiedene und identifiziert bestimmte Eigenschaften von Objekten und Personen.
Foto: Hanwha Techwin

Software

Mit Deep Learning- Videoanalyse gegen Fehlalarme

Die neuen ultrahochauflösenden 4K-Kameras der Modellreihe Wisenet P arbeiten mit Deep-Learning-Videoanalyse-Technologie zur Minimierung von Fehlalarmen.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Zuversichtlich zum Ziel

Um seine Wachstumsziele zu erreichen, entwickelte Hanwha Techwin einen Strategieplan, der den Vertrauensaufbau in die Marke „Wisenet“ und die bestmögliche Unterstützung seiner Geschäftspartner beinhaltete. Die Besucher der Security Essen 2018 werden zu den Ersten gehören, die sich am Stand des Unternehmens von der Umsetzung dieses Plans überzeugen können.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

VMS Server unterstützt durch BCDVideo

Systemintegratoren können jetzt die Wisenet „WAVE“ Videomanagementsoftware (VMS) praktisch vorinstalliert auf ausgewählten hochleistungsfähigen BCDVideo Servern bestellen.