Foto: Karl-Heinz Laube/Pixelio

RMA

Neuauflage des Weiterbildungsprogramms

Die Risk Management Association e.V. (RMA) startet eine neue Staffel des Qualifizierungsprogramms zum „Enterprise Risk Manager (Univ.)“. In Kooperation mit dem Forschungszentrum Risikomanagement der Julius-Maximilians-Universität Würzburg bietet das ERM-Programm Bewährtes und Neues im Risikomanagement.

Die Stärken des bisherigen Weiterbildungs-programms nutzen und mit neuen Elementen versehen – das ist die Devise der inhaltlichen Ausrichtung zur 9-tägigen ERM-Qualifizierung, die am 25. September startet.

Bewährtes im Risikomanagement

Das Programm überzeugt inhaltlich mit Grundlagen, Methoden sowie Spezialgebieten zum Risikomanagement inklusive einer abschließenden Projektarbeit. Im Mittelpunkt steht eine breite Themenauswahl in drei Schulungsmodulen, didaktisch modern ausgerichtet. Die Inhalte reichen von Gesetzesfragen sowie dem Projektrisikomanagement über Risikokultur und Awareness bis zu quantitativen und qualitativen Methoden im Risikomanagement.

Ergänzt durch praxisorientierte Fallstudien und Planspiele erhalten die Teilnehmer einen soliden Überblick zum Thema Risikomanagement: theoretisch vermittelt – praxisnah ausgelegt.

Praxisnähe

Namhafte Dozenten aus unterschiedlichen Fachgebieten des Risikomanagements vermitteln ihr Wissen. Hierzu zählen beispielsweise Dr. Werner Gleißner, Vorstand der FutureValue Group AG, Christoph Schwager, Mitglied des Vorstands der RMA und Chief Risk Officer bei der EADS N. V., sowie der Leiter Risikomanagement/Interne Revision der Carl Zeiss Gruppe, Andreas Kempf. Laut Jan Offerhaus, Mitinitiator und Vorstandsmitglied der RMA, sei die Dozentenauswahl ein besonderes Anliegen. Es sei wichtig, das Weiterbildungsprogramm auf ein theoretisch festes Fundament zu stellen sowie praxiserfahrene Experten aus der Risikomanagementpraxis für die Teilnehmer zu gewinnen.

Die Macher von RMA und Universität Würzburg sind sich einig, dass die Weiterbildungsteilnehmer vom Wissen und der Erfahrung aus dem täglichen Risikomanagerleben profitieren. Mit anderen Worten: Risikomanagement wird erfahrbar. Wie wichtig dieser Ansatz ist, unterstreichen bisherige Teilnehmer, denen die hohe Praxisnähe im ERM-Programm für ihre tägliche Arbeit hilft.

Was kommt Neues?

Neu ab September ist die Ansprache weiterer Zielgruppen für das Weiterbildungsprogramm. Laut Offerhaus habe man intern den bisherigen Verlauf des Risikomanagerprogramms auf den Prüfstand gestellt und an den Stellschrauben gedreht. Waren bis dato vor allem Risikomanagementeinsteiger angesprochen, öffnet sich das Intensivprogramm ab Herbst für weitere Interessenten. Hierzu zählen: Fach- und Führungskräfte sowie Berater aus den Bereichen Strategie, Finanzen, Controlling, Revision, Risikomanagement, Compliance, Qualitätsmanagement und verwandten Teilgebieten.

Foto: Fotolia/Cirquedesprit

Weiterbildung zum Enterprise Risk Manager

Mit neuem Schwung

Die Weiterbildung zum Enterprise Risk Manager (ERM) der Risk Management Association e. V. (RMA) in Kooperation mit dem Forschungszentrum Risikomanagement der Universität Würzburg geht in eine neue Runde. Im Herbst startet das ERM-Programm mit Bewährtem und neuen Aspekten.

Foto: Julien Christ/Pixelio

RMA

Optimaler Wissenstransfer im Risikomanagement

Die Risk Management Association e. V. (RMA), die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum, startet am 15. April mit einer neuen Staffel des 10-tägigen Qualifizierungsprogramms zum „Enterprise Risk Manager (Univ.)“ in Würzburg.

Foto: RMA

RMA

Neuauflage des Risikomanagerprogramms ab April 2013

Die Risk Management Association e. V. (RMA), die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum, startet am 17. April 2013 mit einer neuen Auflage des neuntägigen Qualifizierungsprogramms zum „Enterprise Risk Manager (Univ.)“.

RMA

Weiterbildung zum Enterprise Risk Manager

Die Risk Management Association e. V. (RMA) startet in Kooperation mit dem Forschungszentrum Risikomanagement der Julius-Maximilians-Universität Würzburg das Qualifizierungsprogramm „Enterprise Risk Manager (Univ.)“. Im Mittelpunkt des neuntägigen Kurses steht eine enge Verzahnung von Modulen zum Risikomanagement in Theorie und Praxis.