Axis hat eine neue Generation an Onboard-Kameras vorgestellt, die Schienen- und Straßenfahrzeuge im ÖPV schützt.
Foto: Axis Communications

Videoüberwachung

Neue Generation an Onboard-Kameras schützt ÖPV

Axis präsentiert zwei neue leistungsstarke Onboard-Kameras der Axis P39-Serie für den Einsatz an Bord von Straßen- und Schienenfahrzeugen des ÖPV.

Die Onboard-Kameras der Axis P39-Serie liefern bei allen Lichtverhältnissen, ob bei Tag oder Nacht, eine hervorragende Bildqualität in Straßen- und Schienenfahrzeugen des ÖPV. Zum Einsatz kommen sie in Verkehrsmitteln wie in Bussen, Zügen, U- und Trambahnen sowie in Einsatzfahrzeugen. Netzwerk-Kameras wurden erstmals vor über zehn Jahren in Fahrzeugen installiert und sind über die letzten Jahre zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Verkehrssicherheit geworden. Dank integrierter modernster Technologien bieten Onboard-Kameras heute eine gleichbleibend hohe Bildqualität und finden daher neben dem Einsatz zur allgemeinen Sicherheit auch Anwendung in der Analyse von Fahrgastzahlen oder in der Optimierung des Fahrerverhaltens. Auch eine Audio-Integration ist möglich.

Onboard-Kameras passen sich an Lichtverhältnisse an

Fahrzeuge haben ein sich ständig veränderndes Umfeld: von hellem Sonnenlicht über schlechte Wetterverhältnisse bis hin zur Dunkelheit eines Tunnels. Selbst das menschliche Auge benötigt eine gewisse Zeit, um sich an plötzlich veränderte Lichtverhältnisse anzupassen. Kameras sind auf ähnliche Weise betroffen. Die Kamera-Technologie muss sich ohne nennenswerte Verzögerung unmittelbar an die Lichtveränderung anpassen können. Anderenfalls könnten für die Forensik wichtige Ereignisse verborgen bleiben, da die Kamera die unterschiedlichen Bereiche im Videobild über- oder unterbelichtet.

Axis P39-Serie als neue Generation an Spezialkameras für ÖPV

Der Axis Artpec-7-Chip in den Kameras garantiert eine hervorragende Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen, sowohl nachts als auch tagsüber. Axis Forensic WDR und Axis Lightfinder sorgen dafür, dass das Bild klar und deutlich bleibt, wenn ein Bild unterschiedliche Lichtbereiche aufweist. Dies führt zu optimaler Leistung trotz schlechter Lichtverhältnisse und starker Hintergrundbeleuchtung, wenn die Kamera beispielsweise direkt auf helles Sonnenlicht gerichtet ist. Der Axis P3935-LR verfügt zusätzlich über den Vorteil der unsichtbaren Infrarot-LEDs (940 nm), die auch eine Überwachung bei völliger Dunkelheit ermöglichen, ohne dabei Fahrer und Passagiere abzulenken.

Modelle können auch Fahrweg beobachten und Datenanalyse liefern

Darüber hinaus können die Onboard-Kameras eingesetzt werden, um den Fahrweg zu beobachten und das Geschehen aus Sicht des Fahrers aufzuzeichnen. In einem solchen Szenario sorgt die elektronische Bildstabilisierung (EIS) für ein ruhiges Bild, selbst dann, wenn die Kamera Vibrationen ausgesetzt ist. Dank des Gyroskop-Beschleunigungsmessers lassen sich diverse Erschütterungen, hervorgerufen beispielsweise durch einen Unfall, registrieren und verarbeiten. Darüber hinaus erkennt die Kamera auch scharfes Bremsen oder zu schnelles Beschleunigen und kann dem Fahrer über die Datenanalyse sinnvolle Handlungsempfehlungen für ein ökologisches Fahrverhalten geben.

Foto: Axis

IP-Video für geringes Umgebungslicht

Sehen – auch in der Nacht

Scharfe Bilder in Farbe, wenig Rauschen, volle Bildrate in lichtarmen Situationen – was bisher nicht erreichbar schien, ist mit der neuen „Lightfinder“-Technologie von Axis möglich.

Foto: Axis

WDR Forensic Capture

Im Zwiespalt von hell und dunkel

Mittels Wide Dynamic Range (WDR) – Forensic Capture – können selbst in schwierigen Lichtsituationen Details erkannt werden. Ein großer Vorteil, wenn das Videomaterial für forensische Zwecke verwendet wird. Der erste Teil des Artikels beschäftigt sich mit dem technischen Hintergrund zu WDR und erläutert den forensischen Nutzen.

Foto: Axis

Axis Communications

HD-Fixkameras mit WDR

Axis präsentiert mit den Modellen Q1615 und Q1615-E neue Fix-Netzwerk-Kameras mit großem Funktionsumfang, Wide Dynamic Range und 1080p-Auflösung.

Foto: Axis Communications

Axis

Kameras für Handel und Stadtüberwachung

Axis Communications hat seine neue P56-Serie präsentiert. Die P5635-E und P5624-E PTZ Dome-Kameras sind für großräumige Videoüberwachung im Innen- und Außenbereich konzipiert. Sie bieten optischen Zoom, WDR, Bildstabilisierung, Audio und mehr.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×