Die Leitstelle der Feuerwehr Essen rüstet ihre Leitstelle auf eine modernere Software um. Bei dem Migrationsprojekt spielt unter anderem die Digitalfunkfähigkeit eine wichtige Rolle.
Foto: Johnson Controls

Leitstellen

Neue Leitstellen-Software für Feuerwehr

Die zu Johnson Controls gehörende CKS Systeme GmbH (Meppen) stattet die Feuerwehr Essen mit neuer Leitstellentechnik aus. Zum Einsatz kommt hier diese Software.

Seit Mitte April 2019 wird in der Feuer- und Rettungswache „Eiserne Hand 45“ die Leitstellentechnik erneuert und auf zeitgemäße Software umgestellt. Das Migrationskonzept des ausführenden Dienstleisters CKS Systeme GmbH stützt sich dabei auf das Einsatz-, Gefahren-, und Objektmanagement-System „Celios 7“ von CKS.

Leitstellen-Software bildet alle wichtigen Informationen ab

Die skalierbare, übergreifende und intuitive Informations- und Kommunikationsplattform kann praktisch alle Szenarien der Einsatzkoordination abbilden. Notrufannahme, Fahrzeug- und Hilfsmitteldisposition gemäß Alarm- und Ausrückordnung sowie die Einsatzbearbeitung bis hin zum Abschlussbericht bilden einen logischen Workflow.

„Der neue Großauftrag hat Modellcharakter für andere Städte und ist für uns eine weitere Bestätigung dafür, dass wir mit unserem streng kundenorientierten Expansionskurs und unseren praxisbewährten Lösungen auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Ingo Hofmann, Branch Manager bei der CKS Systeme GmbH. „Rechtzeitig zu unserem 20-jährigen Firmenjubiläum haben wir die notwendig gewordene Gebäudeerweiterung in Meppen abgeschlossen und suchen nun Verstärkung für unser Team. Wir freuen uns auf qualifizierte und verantwortungsbewusste Bewerber auf unseren Karriereseiten.“