Die neue Rauch- und Wärmeabzugsanlage eignet sich besonders für kleinere und mittlere Gebäude.
Foto: Geze

Rauch- und Wärmeabzug

Neue Rauch- und Wärmeabzugsanlagen für kleine Objekte

Geze erweitert mit der neuen MBZ 300 N8 sein Angebot an Steuerungszentralen für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA).

Die neue Zentrale für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen ist mit kompakten Maßen von 300x400x200 Millimeter eigens für kleine und mittelgroße Objekte sowie Treppenhäuser konzipiert. Die MBZ 300 N8 ist gut zugänglich und überzeugt durch schnelle Installation und einfache Inbetriebnahme.

Rauch- und Wärmeabzugsanlage in kleinen Objekten leicht zu steuern

Die neue RWA-Zentrale MBZ 300 N8 bietet mit Modulen für einen Brandabschnitt und eine Lüftungsgruppe auch für die Steuerung kleiner Rauch- und Wärmeabzugsanlagen die Flexibilität, die sonst für größere Anlagen üblich ist. Sie ist mit 24V und acht Ampere Ausgangsstrom auf RWAs mit sechs bis acht Fensterantrieben ausgelegt. Für zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten verfügt die MBZ 300 N8 über einen freien Steckplatz für ein weiteres MBZ 300 Modul (Drive Modul, Wetter Modul oder Relais Modul).

Unterschiedliche Vernetzungsmöglichkeiten für RWA

Die MBZ 300 N8 lässt sich mit weiteren MBZ 300-Modellen vernetzen. Über ein optionales CAN-Modul können bis zu 30 MBZ 300-Zentralen zu einer großen Rauch- und Wärmeabzugsanlage verbunden werden. Über das Geze IO 420-Schnittstellenmodul ist die Anbindung in die Gebäudeleittechnik möglich. Via BACnet MS/TP-Protokoll lassen sich die Lüftungsfunktionen ansteuern, Statusmeldungen wie Alarm und Störung werden von der Zentrale ausgegeben. Trotz kompakter Maße ist die MBZ 300 N8 sehr gut zugänglich und so leicht zu installieren. Für Standardanwendungen muss die Zentrale auch nicht parametriert werden. Sie ist bereits voreingestellt. Die MBZ 300 N8 ist als Ausführung mit vorverdrahteten Push-In Reihenklemmen erhältlich. Die Verdrahtung ist bereits so ausgeführt, dass angeschlossene Geze Fensterantriebe automatisch zwischen Lüftungs- und RWA-Modus unterscheiden.

Objektspezifische Steuerung und einfache Wartung

Für objektspezifische Anforderungen bietet die MBZ 300 PC Software umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten auch für die Abbildung komplexer RWA-Funktionen. Die Einstellungen können schnell und sicher umgesetzt werden – auch nachträglich. Die MBZ 300 loggt außerdem automatisch alle Meldungen und Ereignisse der Anlage. Bei der Wartung können dadurch Störungen schnell identifiziert und behoben werden. Serviceintervalle lassen sich bequem zurücksetzen.

Die RWA-Zentrale MBZ 300 N8: Kompakt und geeignet für kleine und mittelgroße Gebäude oder Treppenhäuser.
Foto: Geze

Rauch- und Wärmeabzug

Kompakte RWA-Zentrale für kleinere Anwendungen

Im Brandfall steuern RWA-Zentralen Fensterantriebe für den natürlichen Rauch- und Wärmeabzug (RWA). Geze bietet dafür eine neue und flexible Lösung.

Foto: Geze

Light+Building

Geze mit Schlüssel zu Smart Buildings

Mit dem Schwerpunkt Gebäude- und Raumautomation präsentiert Geze auf der Light+Building Lösungen, die das Wohnen und Arbeiten in modernen, intelligenten Gebäuden rundum verbessern. Sie steigern den Gebäudekomfort, erhöhen die Sicherheit im Gebäude, verringern den Energieverbrauch und schaffen neue optische Möglichkeiten.

Foto: Geze

Bau 2017

Geze zeigt Lösungen für Gebäudeautomation

Geze präsentiert auf der Bau 2017 neben Schnittstellen-Lösungen eine neue moderne Lösung zur Überwachung und Steuerung der Gebäudeautomation. Des Weiteren können sich die Besucher von Neuheiten aus den Bereichen Automatische Türsysteme, Türtechnik sowie Serviceleistungen überzeugen.

Foto: Geze

Geze

Gebäudevernetzung und -automation

Auf der Security zeigt Geze seine Systemkompetenz in der Gebäudevernetzung und fragt, welche Anforderungen im Gebäude der Zukunft erfüllt werden müssen, damit es sicherer, komfortabler, effizienter und nachhaltiger betrieben werden kann.