Foto: Indexa

Indexa

Neue Rauchwarnmelderserie für System 8000

Die Funk-Alarmanlage System 8000 von Indexa ist nicht nur als Einbruchmeldeanlage die richtige Wahl, sie kann auch vor alltäglichen Gefahren wie Feuer, Gas oder Wasser warnen, Notrufe absetzen sowie Anwendungen im Haus steuern.

Gerade als Gefahrenmeldeanlage ist das System 8000 eine Lösung für eine Brandmeldung im nicht geregelten Bereich. Im Brandfall ermöglicht das System eine gezielte Alarmierung im Objekt durch den auslösenden Melder und diverse Sirenen. Auch außerhalb des Objekts werden die Nutzer per Telefon oder SMS benachrichtigt und gewarnt. Hierbei erscheint die Alarmquelle jeweils als Klartext an Displays beziehungsweise am Mobiltelefon, sodass der alarmauslösende Melder sofort lokalisiert werden kann.

Das System 8000 wurde durch neue Komponenten erweitert: Die neue ST-Serie der Funk-Rauch- und Hitzemelder. Diese Serie stellt eine Weiterentwicklung der bisherigen Melder fürs System 8000 dar.

Vorteile der neuen Generation sind das kleinere Gehäuse und die wählbare Alarmauslösung: So kann je nach Kundenwunsch entschieden werden, ob die Melder bei Rauch, Hitze, Rauch und Hitze gleichzeitig oder bei Rauch oder Hitze auslösen. Alle Rauch- und Hitzemelder verfügen über einen Alarmspeicher sowie eine eingebaute, 85 Dezibel laute Sirene.

Als weitere praktische Funktion lösen die Melder bei unbefugter Demontage eine Sabotagemeldung aus. Durch Drücken des Gehäuses kann ein einfacher Test durchgeführt sowie die vorübergehende Stummschaltung aktiviert werden. Die Funkreichweite der nach EN14604, EN54-5 und EN54-7 geprüften Melder beträgt bis zu 300 Meter im freien Feld, kann aber durch den Einsatz von Repeatern erweitert werden.

Das System 8000 bietet vielfältige Möglichkeiten zur Absicherung und kann je nach Kundenwunsch und örtlichen Gegebenheiten individuell angepasst werden. Die meisten Kunden entscheiden sich laut Anbieter für eine Anlage mit GSM-Kommunikationsmodul. Hier bestehen die Vorteile darin, dass Anwender das System per Mobiltelefon steuern können und der Installationsbetrieb über das Internet auf die Software der Zentrale zugreifen kann.

Foto: Indexa

Indexa

Gut getesteter Rauchmelder mit Q-Kennzeichnung

Im aktuellen "test"-Heft der Stiftung Warentest Ausgabe 01/2016 wurden zehn Rauchwarnmelder mit Lithium-Langzeitbatterie getestet. Das Modell RA280Q der Firma Indexa erreichte dabei das Testergebnis gut (2,4).

Das Mini-Brandmeldesystem RZ04 eignet sich für den Einsatz in kleinen Objekten.
Foto: Indexa

Brandmeldesysteme

Mini-Brandmeldesystem in kleinen Objekten

Für kleinere Objekte bringt Indexa ein neues Mini-Brandmeldesystem für bis zu 16 anschließbare Rauch- und Hitzemelder auf den Markt.

Foto: Indexa

Indexa

Rauchmelder mit Langzeit-Lithiumbatterie

Der neue foto-elektronische Rauchmelder RA280Q von Indexa ist mit einer fest eingebauten Langzeit-Lithiumbatterie mit einer Lebensdauer von zehn Jahren ausgestattet. Ein Batteriewechsel ist somit nicht erforderlich.

Foto: Indexa

Indexa

Alarmsystem warnt vor Einbruch und Gefahren

Das Funk-Hybrid-Alarmsystem 8000 vereint laut Indexa ein hohes Sicherheitsniveau mit Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit. Die dabei verwendete Funktechnologie ermöglicht eine saubere Installation vor Ort und das moderne Design lässt sich gut im Privatbereich integrieren.