Image
Foto: EI Electronics
Bildausweis "Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676“.

EI Electronics

Neue Schulungstermine für TÜV-geprüfte Fachkraft

Nachdem alle Termine zur „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676“ im ersten Quartal 2013 ausgebucht waren, bietet EI Electronics jetzt deutschlandweit 13 weitere Schulungen mit anschließender TÜV-Zertifizierung an.

Neben umfangreichem Fachwissen zu Planung, Montage und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern werden bei der eintägigen Schulung Technik- und Projektierungs-Know-how sowie wertvolle Praxistipps vermittelt. Nach bestandener Prüfung durch den TÜV Rheinland erhalten die Teilnehmer ein TÜV-Zertifikat und einen Bildausweis.

„Die fachliche Qualifikation im Bereich Rauchwarnmelder gewinnt spürbar an Bedeutung, denn Unternehmen und öffentliche Auftraggeber verlangen immer häufiger einen entsprechenden Nachweis“, kommentiert Philip Kennedy von EI Electronics Deutschland.

Der Grund dafür ist die Neufassung der Norm DIN 14676, die seit September 2012 den Einsatz von Fachpersonal bei Planung, Einbau und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern empfiehlt. Errichter und Installationsfirmen senken mit dem Zertifikat ihr betriebliches Haftungsrisiko und erhöhen gleichzeitig ihre Wettbewerbschancen.