Image
Foto: Dedrone

Personen

Neuer CEO bei Dedrone

Führungswechsel: Aaditya Devarakonda ist seit dem 6. August 2020 Chief Executive Officer (CEO) und Vorstandsmitglied von Dedrone.

Devarakonda wird neuer CEO von Dedrone und folgt damit auf Mitgründer Jörg Lamprecht, der die Position des Executive Chairman einnimmt. Devarakonda begann seine Tätigkeit für Dedrone 2019 zunächst als externer Berater. Im April 2020 trat er als Präsident und Chief Business Officer in das Unternehmen ein.

Neuer CEO bei Dedrone willl Visionen weiterentwickeln

Er sei stolz darauf, das erfolgreiche Team zu leiten, so Devarakonda. In seinem und im Namen aller Mitarbeiter spreche er Jörg Lamprecht seine Anerkennung und Dankbarkeit für seine Führung und sein Engagement in den vergangenen sechs Jahren aus. Mit seinen Mitgründern Rene Seeber und Ingo Seebach habe Lamprecht ein bemerkenswertes Unternehmen aufgebaut, und er freue sich darauf, die Vision der Luftraumsicherheit weiterzuentwickeln.

Devarakonda sei die ideale Führungspersönlichkeit für Dedrone, denn das Unternehmen möchte weiterwachsen und der weltweit führende Anbieter von Luftraumsicherheitstechnologie bleiben, so Lamprecht. Er sei davon beeindruckt, wie Devarakonda Dedrone in den vergangenen Monaten durch die beispiellose globale Krise geführt habe. Er sei stolz auf das, was das Team seit der Gründung von Dedrone im Jahr 2014 aufgebaut habe und freue sich auf das, was vor ihnen liege.

Image
Foto: Thomas Ehrhardt/Pixabay

Unternehmen

General Dynamics und Dedrone starten Partnerschaft

General Dynamics Mission Systems, ein US-amerikanischer Technologiekonzern, integriert die Drohnenabwehrtechnologie von Dedrone in einsatzkritische Lösungen.

Image
Foto: Jens Distelberg

Dedrone

Hauptsitz nach San Francisco verlegt

Das Kasseler Start-up Dedrone, das ein System zum Schutz vor kriminellen Drohnen entwickelt hat, wagt den Sprung über den großen Teich. Von San Francisco aus will das Unternehmen den nordamerikanischen Markt erobern und weiter wachsen.

Image
Foto: Dedrone

Schutz vor Drohnen

Die Gefahr erkennen

Die Oxford Research Group, ein unabhängiger Think-Tank mit dem Schwerpunkt Sicherheit, hat einen alarmierenden Bericht veröffentlicht. Die wichtigste Erkenntnis: Immer leistungsfähigere, leicht verfügbare Drohnen bieten Terroristen und anderen Kriminellen ganz neue Möglichkeiten, verheerende Straftaten zu verüben. Da gilt es für Unternehmen und Behörden, über Schutzmaßnahmen nachzudenken.

Image
Foto: Dedrone

Dedrone

Weltwirtschaftsforum in Davos gesichert

Zum Schutz vor Drohnen setzten die verantwortlichen Sicherheitskräfte beim Weltwirtschaftsforum auf das Drohnen-Abwehrsystem von Dedrone. Zur Abwehr stand Technik der Firma HP Wüst bereit, mit der Drohnen noch im Anflug hätten gestoppt werden können.