Foto: BDSW

BDSW

Neuer Entgelttarifvertrag in Hessen

Die Tarifkommission der Landesgruppe Hessen des BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft sowie der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi einigten sich in zweiter Verhandlungsrunde auf einen neuen Tarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen.

Die zweistufige Laufzeit beginnt am 1. Januar 2012 und endet am 31. Dezember 2013. „Wir haben über diese Laufzeit zwei vertretbare Erhöhungsstufen abgeschlossen. Es besteht nun Planungssicherheit für unsere Kunden, Unternehmen und Mitarbeiter. Auch die Ausbildungsgehälter haben wir berücksichtigt, um wirtschaftlich für junge Menschen attraktiv sein zu können“, so Dirk Bürhaus, BDSW-Landegruppenvorsitzender und Verhandlungsführer, im Anschluss an die Verhandlung.

Die erste Stufe des neuen Entgelttarifvertrages trat zum 1. März 2012 in Kraft und führt zu Erhöhungen bis zu 2,6 Prozent. Auf der sich anschließenden zweiten Stufe erhöhen sich die Löhne ab 1. Januar 2013 bis zum Ende der Laufzeit am 31. Dezember um bis zu 2,5 Prozent. Die Vergütungen für das erste bis dritte Ausbildungsjahr erhöhen sich ab dem 1. März 2012 zwischen 2,4 und 5,9 Prozent.

In der BDSW-Landesgruppe Hessen sind 78 Unternehmen organisiert. 2011 trugen über 20.000 Sicherheitsmitarbeiter zu mehr Sicherheit im Bundesland Hessen bei.

Foto: BDSW

BDSW

Manteltarifvertrag unterzeichnet

Nach fast 40 Verhandlungsrunden wurde vor zwei Tagen erstmals ein Manteltarifvertrag für die Beschäftigten von privaten Sicherheitsdiensten an den Verkehrsflughäfen unterzeichnet. Dieser Tarifvertrag tritt zum 01. Januar 2014 in Kraft und regelt die Arbeitsbedingungen für fast 17.000 Sicherheitsmitarbeiter.

Foto: BDWS

BDLS

Löhne für Luftsicherheitsdienstleister anheben

Im Nachgang der zweiten Tarifverhandlungsrunde für die Beschäftigten der Luftsicherheitsdienstleister verbreitet die Gewerkschaft ver.di laut BDLS falsche Informationen über die Verhandlungsinhalte.

Der Tarifabschluss bringt den Beschäftigten der Geld- und Wertdienste neben einer Lohnerhöhung auch eine Sonderzahlung.
Foto: Pixabay

Verbände

BDGW erreicht neuen Tarifabschluss ohne Streik

Der BDGW hat für die Geld- und Wertdienste einen Tarifabschluss erzielt. Der Verband sieht diesen an der Schmerzgrenze, kam dafür aber ohne Streik aus.

BDSW

Streikandrohung für Kernkraftwerke verurteilt

Der Bundes­verband der Sicherheitswirt­schaft (BDSW) lehnt die von der Vereinten Dienstleistungs­gewerkschaft (Verdi) angedrohten Streikmaßnahmen bei Bewachungsunternehmen in kerntechnischen Anlagen ab. Verdi nahm das Gesprächsangebot des BDSW nicht an.