Foto: Winkhaus

Winkhaus

Neuer Standort in Münster eingeweiht

Winkhaus hat in Münster Ende Mai seinen neuen Standort eingeweiht. Neben zahlreichen Kunden und Mitarbeitern begrüßte die Familie Winkhaus auch Oberbürgermeister Markus Lewe und Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH.

Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Areal wurden fast 10.000 Quadratmeter Produktions- und Technikfläche sowie rund 3.500 Quadratmeter Bürofläche geschaffen. Sie entsprechen den hohen Standards einer zukunftsorientierten Produktions- und Arbeitswelt. Der Materialfluss verläuft nun optimal in allen Bereichen. Was früher aufgrund gewachsener Strukturen über mehrere Etagen verteilt war, folgt jetzt einem ausgeklügelten System. Die Hallen am alten Standort, der kein weiteres Wachstum mehr zuließ, sind inzwischen abgerissen. Attraktive Wohnbebauung wird anstelle der Industriebauten entstehen.

„Der Neubau steigert unsere Effizienz deutlich, optimiert die Produktionsprozesse und erhöht unsere Wettbewerbsfähigkeit“, beschreibt der geschäftsführende Gesellschafter Tilmann Winkhaus in seiner Begrüßungsrede die Vorteile. „Mit der Entscheidung, in Münster in einen Neubau zu investieren, bekräftigten wir unser Engagement in der Region und bekennen uns klar zum Standort Deutschland“, unterstreicht Tilmann Winkhaus.

Viele der rund 400 angereisten Winkhaus Kunden kamen schon am Donnerstag, den 28. Mai. Neben einer Werksbesichtigung boten sich den Gästen vielfältige Seminare zu den unterschiedlichsten Fachthemen an. Krönender Abschluss der Feierlichkeiten war das Familienfest am 30. Mai. Rund 800 Gäste, darunter Mitarbeiter mit ihren Familien und der Oberbürgermeister von Münster feierten gemeinsam mit Familie Winkhaus.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Neues Werk in Münster wird bezugsfertig

Der Neubau des neuen Werkes von Winkhaus in Münster schreitet planmäßig voran. Nachdem der erste Bauabschnitt für das neue Werk erfolgreich abgeschlossen war, bezogen bereits im Januar dieses Jahres 25 Winkhaus Mitarbeiter ihre neuen Arbeitsplätze.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Neues Werk für Türtechnik in Münster

Im Juni 2013 begannen die Bauarbeiten für das neue Werk von Winkhaus in Münster. Wegen der großen Nachfrage für intelligente Zutrittsorganisation reicht die Kapazität im bestehenden Werk im Bohlweg nicht mehr aus.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Expansion macht Umzug erforderlich

Die gestiegene Nachfrage für die intelligente Zutrittsorganisation von Winkhaus erfordert die Erweiterung der Kapazitäten am Standort Münster. Daher wird das Unternehmen das Werksgelände im Bohlweg verlassen und sich in einem Gewerbegebiet im Norden Münsters auf größerer Fläche neu ansiedeln.

Foto: Geze

Geze

Neues Entwicklungszentrum eingeweiht

Zur Vergrößerung seiner Entwicklungskapazität investierte Geze 13 Millionen Euro in den Bau eines neuen, hoch modernen Entwicklungszentrums. Am 20. Oktober fand die feierliche Einweihung unter anderem mit der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, statt.