Image
deutsche messe_interschutz_termin.jpeg
Foto: Rainer Jensen
Die Coronapandemie hat die Verschiebung der Interschutz auf den Sommer 2022 notwendig gemacht.

Messen

Neuer Termin für die Interschutz im Juni 2022

Die Interschutz, Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz, wird neu terminiert und findet nun vom 20. bis 25. Juni 2022 statt.

Die Entscheidung für die Neuterminierung der Interschutz wurde nach gründlichen Überlegungen und intensiven Gesprächen mit dem Markt seitens Deutsche Messe AG getroffen. Wie bei zahlreichen anderen Messen und Veranstaltungen liegen die Gründe für diese Entscheidung auch bei der Interschutz in den aktuellen Entwicklungen des weltweiten Infektionsgeschehens im Zuge der Covid-19-Pandemie.

Terminverschiebung für Interschutz stößt auf breite Zustimmung

Gerade Weltleitmessen wie die Interschutz haben einen langfristigen Planungshorizont und benötigen eine Vorlaufzeit von mehreren Monaten. Zudem sind die Branchen, die an der Interschutz als Aussteller oder Besucher teilnehmen, maximal in das aktuelle Infektionsgeschehen auf der ganzen Welt involviert. Die Interschutz findet in einem Messeturnus von fünf Jahren statt. Intensive Gespräche mit Partnern, Ausstellern und Vertretern wesentlicher Besucherzielgruppen hat die Deutsche Messe AG jedoch darin bestätigt, dass dieser Schritt unumgänglich ist. Eine Durchführung im Sommer 2022 wird von allen Seiten begrüßt. Denn nur so kann allen Beteiligten die notwendige Planungssicherheit für ihre Messevorbereitungen geboten werden. Die Vorzeichen für die Interschutz sind seit langem sehr gut. Bereits für die ursprünglich im Juni 2020 geplante Ausgabe konnte die Deutsche Messe AG eine Rekordbeteiligung verzeichnen.

Austausch auf Messe von zentraler Bedeutung

Auch Dirk Aschenbrenner, Präsident der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), begrüßt die Entscheidung, die Interschutz auf 2022 zu verschieben. Einsatzkräfte sind und bleiben auch in den kommenden Monaten überaus gefordert. Für Tausende von ihnen ist die Interschutz immer eine willkommene Gelegenheit zur Information, zum Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken. Das alles wäre derzeit in dieser angespannten Situation nicht möglich. Doch ohne die vielen Besucher auch aus dem ideellen Bereich wäre die Interschutz nicht das, was sie immer schon war. Auch die Aussteller schätzen den direkten Kontakt mit denen, die letzten Endes ihre Produkte und Dienstleistungen nutzen. Die Branche braucht diesen Austausch zwischen Anbietern und Anwendern.

Die Hallen der Deutschen Messe bleiben im Jnui 2020 leer. Die Interschutz wird in den Juni 2021 verschoben.
Foto: Deutsche Messe

Messen

Interschutz wird um ein Jahr in Juni 2021 verschoben

Die Interschutz 2020 wird es nicht geben. Das haben Veranstalter und Partner der Messe gemeinsam entschieden. Die Akteure würden jetzt dringend an anderer Stelle gebraucht.

Die diesjährige Interschutz zeigt vielfältige Lösungen rund um Feuerwehr, Rettungskräfte und den Katastrophenschutz.
Foto: Deutsche Messe

Messen

Katastrophenschutz und mehr auf der Interschutz 2020

Ein Schwerpunkt der Interschutz 2020 wird auf dem Katastrophenschutz liegen. Rund 1.450 Unternehmen haben sich bereits für die Messe angemeldet.

Image
deutsche-messe_interschutz-days_2021.jpeg
Foto: Deutsche Messe

Messen

Hohe Resonanz für Interschutz und Firefit Wettbewerb

Die am 19. und 20. Juni 2021 stattgefundenen Interschutz Community Days mit dem Firefit European Championship Wettbewerb fanden mit hoher Beteiligung statt.

Foto: Ei Electronics

Ei Electronics

Neue Brandschutz-Schulungstermine 2018

Ei Electronics hat für das zweite Halbjahr 2018 neue Schulungstermine zur TÜV-geprüften „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676“ veröffentlicht.