Foto: Link

Link

Neuheiten für Einbruchmeldetechnik

Auf der Security 2012 zeigt die Link GmbH Messebesuchern erstmalig seine Produktneuheiten: den ersten auf dem europäischen Markt erhältlichen Öffnungsmelder AMK 100 G4 mit Zertifizierung nach EN Grad 4 und VdS C sowie den aktiven Glasbruchmelder AGBS 21, ebenfalls mit der höchsten Zertifizierungsstufe.

Zudem stellt Link einen neuen Bus-fähigen Riegelschaltkontakt auf Basis von LSN-improved-Technologie vor und innovative Kabelübergänge. Gezeigt werden außerdem ausgewählte Produkte aus den Bereichen Einbruchmeldetechnik, Sensorik zur Gebäudeautomation sowie funkbasierende Sensorlösungen auf Basis der IP500-Technologie. Zudem können sich Standbesucher über OEM-Entwicklung und -Fertigung sowie kundenspezifische Sicherheitslösungen aus dem Hause link informieren.

Öffnungsmelder

Das diesjährige Messehighlight der Link GmbH ist der neue Öffnungsmelder AMK 100 G4. Er ist der erste auf dem europäischen Markt erhältliche Magnetkontakt mit VdS C und EN Grad 4 Zertifizierung, der höchsten Klassifizierung der EN 50131-2-6:2008.

Der AMK 100 G4 eignet sich für den Einbau in Einbruchmeldeanlagen, die höchsten Sicherheitsstandards entsprechen müssen. Zudem bietet er mehr Funktionen als ein nach EN Grad 3 zertifizierter Öffnungsmelder – zum Beispiel eine deutliche sensorische Unterscheidungsmöglichkeit zwischen Sabotage und Öffnungs-/Einbruchfall.

Eine weitere wichtige Funktion des AMK 100 G4 ist die Codierungsmöglichkeit des zu überwachenden Magneten – was die Manipulation des Magneten praktisch unmöglich macht. Die zu überwachenden Fenster und Türen werden so wirksam gegen Sabotage- und Einbruchsversuche von Tätern mit besonderen Möglichkeiten und Fähigkeiten geschützt.

Aktiver Glasbruchsensor

Außerdem stellt Link den neuen aktiven Glasbruchsensor AGBS 21 mit VdS C und EN Grad 4 Zertifizierung vor – bisher einmalig auf dem europäischen Markt. Dieser leistungsfähige Sensor ermöglicht eine Überwachung von bis zu vier Glasflächen auf Bruch, Manipulationen oder Veränderungen jedweder Art. Er erkennt noch so kleine Bohrlöcher von bis zu zehn Millimeter Durchmesser.

Der AGBS 21 eignet sich zum Einbau an oder in Objekten, die durch Versicherungen als besonders gefährdet eingestuft wurden, wie Banken, Juweliere, Museen, öffentliche Gebäude und militärische Einrichtungen. Alle 24 Stunden wird ein Selbsttest durchgeführt, der auch remote erfolgen kann. Diese dynamische und differenzierte Technik verhindert Fehlalarme zuverlässig.

Bus-fähiger Riegelschaltkontakt

Ein weiteres Produkt zur diesjährigen Security ist der neue Bus-fähige Riegelschaltkontakt/Schließblechkontakt auf Basis von LSN-improved-Technologie. Der bewährte Riegelschaltkontakt kann nun in den Varianten LSN Classic und LSN-improved-Mode geliefert werden.

Foto: Link

Link

Produktsortiment mit EN-Zertifizierung

Auf der Security 2014 zeigt die Link GmbH EN-zertifizierte Magnetkontakte und Glasbruchmelder. Highlight ist der Öffnungsmelder AMK 100 G4 mit EN-Grad 4.

Foto: Link GmbH

Bau 2013

Neuentwicklungen mit höchstem EN-Grad der Link GmbH

Auf der Bau 2013 zeigt die Link GmbH unter anderem den ersten auf dem europäischen Markt erhältlichen Öffnungsmelder AMK 100 G4 mit Zertifizierung nach EN Grad 4 (EN 50131-2-6:2008) (zur Zulassung angemeldet) und VdS C sowie den aktiven Glasbruchmelder AGBS 21, ebenfalls mit der höchsten Zertifizierungsstufe (zur Zulassung angemeldet).

Foto: Link

Link

Öffnungsmelder der höchsten Sicherheitsstufe

Link hat einen Öffnungsmelder für Fenster und Türen entwickelt, der einerseits höchsten Sicherheitsstandards entspricht und andererseits Systemgebern, Errichtern und Planern größtmögliche Flexibilität bietet.

Foto: Link GmbH

Link feiert 50-jähriges Bestehen

An den Aufgaben gewachsen

2017 feiert die Firma Link ihr 50-jähriges Bestehen. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Butzbach blickt auf eine bewegte Firmengeschichte zurück. 1967 von Norbert Link gegründet, entwickelte sich das Unternehmen in fünf Jahrzehnten vom Familienunternehmen zu einem bekannten Hersteller zertifizierter Magnetkontakte im deutschsprachigen Raum.