Image
Die biometrischen Daten werden im Secure Element der Karte gespeichert und mit Niemandem geteilt.
Foto: Legic
Die biometrischen Daten werden im Secure Element der Karte gespeichert und mit Niemandem geteilt.

Zutrittskontrolle

Partnerschaft für biometrische End-to-End-Sicherheit

Der Anbieter von biometrischen On-Card-Lösungen Zwipe erreicht durch die Integration mit der Legic-Sicherheitsplattform biometrische End-to-End-Sicherheit.

Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an Sicherheit, Datenschutz und DSGVO-Compliance haben Zwipe und Legic Identsystems ihre jeweiligen Technologien für ein biometrische End-to-End-Sicherheit kombiniert. Diese Lösung bietet eine hochsichere Multi-Faktor-Authentifizierung im ID-Karten-Format. „Die in batterielose Smartcards integrierte biometrische Verifikation von Zwipe bietet eine revolutionäre neue Sicherheitsebene für die große Anzahl der weltweit installierten kartenbasierten Zutrittskontrollsysteme von Legic. Diese Innovation bringt Vorteile mit sich, die bisher nur bei Smartphone-Lösungen verfügbar waren unter Beibehaltung der bereits vorhandenen Infrastruktur und drastischer Verkürzung der Time-to-Market-Zeit“, so John Harvey, Head of BU Access Control bei Legic.

André Løvestam, CEO von Zwipe betonte, man freue sich sehr, über die Zusammenarbeit mit Legic, einem der weltweit führenden Anbieter von End-to-End-Sicherheitsplattformen für Smartphone- und Smartcard-basierten Zutritt, Mobilität, gemeinsam genutzte Ressourcen und industrielle IoT-Anwendungen. „Wir arbeiten bereits an mehreren konkreten Kundenprojekten, die auf der Legic-Sicherheitsplattform basieren. Fraglos stellt dies nur den Anfang auf unserer chancenreichen Reise zusammen mit LEGIC dar“.

Wearable für kontaktloses Authentifizieren

Nymi und Legic kündigen eine neue Wearable-Integration in die Software von Nymi an, über die sich Mitarbeiter unter kontaktlos authentifizieren können.
Artikel lesen

Biometrische End-to-End-Sicherheit unter Einhaltung der DSGVO

Zwipe Access stattet bereits vorhandene, kontaktlose, kartenbasierte Zutrittskontrollsysteme mit Zwei-Faktor-Authentifizierung aus, ohne dass die bestehende Infrastruktur aufgerüstet werden muss. Das bedeutet, dass keine neuen Lesegeräte, Pin-Pads oder Kameras an den Türen, Toren oder Drehkreuzen installiert werden müssen. Die Fingerabdrücke der jeweils autorisierten Benutzer werden mit Hilfe des integrierten Fingerabdrucksensors der Karte erfasst, verschlüsselt und dann im Secure Element der Karte gespeichert.

Die biometrischen Daten werden mit niemandem geteilt. Eine Datenbank ist nicht erforderlich. Das sorgt für Datenschutz und ebnet den Weg zur Einhaltung der DSGVO. Die auf der Karte ausgeführte biometrische Verifikation stellt sicher, dass nur rechtmäßige Karteninhaber Zutritt erhalten. Zwipe Access ist kontaktlos, batterielos und benutzerfreundlich mit deutlich kürzerer Transaktionszeit als bei herkömmlichen, biometrischen Zutrittskontrollsystemen.

Foto: Tapkey GmbH

Dom

Neue Partnerschaft

Tapkey hat mit Dom eine Technologiepartnerschaft geschlossen. Gemeinsam entwickeln die beiden Unternehmen qualitativ hochwertige Produkte im Bereich Smartphone-basierter Zutrittskontrolle.

Foto: Salto

Salto Systems

Partnerschaft mit Biocote

Salto Systems GmbH gibt die Partnerschaft mit Biocote Ltd, einem Anbieter von antibakterieller Beschichtungstechnologie auf Silberionen-Basis, bekannt.

Image
In enger Partnerschaft entwickeln Legic und Sensry eine sichere industrielle IoT-Sensorplattform.
Foto: THATREE - stock.adobe.com

Unternehmen

Partnerschaft für industrielle IoT-Sensorplattform

Legic und Sensry, Anbieter von IoT-Sensoren, wollen als Partner eine sichere End-to-End verschlüsselte „Industrial IoT Sensorplatform“ realisieren.

Foto: Häfele

Häfele

Partnerschaften rund um Smart-Home und Möbelbau

Häfele setzt bei seinem Auftritt auf der Messe Holz-Handwerk vom 21. bis 24. März auf Partnerschaft und macht die Zukunft im Kontext Smart-Home und Micro Living erlebbar. Das Unternehmen präsentiert neue Produkte, die dem Schreiner und Innenausbauer den Einstieg in die digitale Möbelwelt erleichtern.