Apleona und Essentry schmieden eine strategische Partnerschaft für digitale und cloudfähige Empfangsdienste.
Foto: Essentry

Unternehmen

Partnerschaft für cloudfähige Empfangsdienste

Apleona und Essentry schmieden eine strategische Partnerschaft, um die nächste Generation digitaler und cloudbasierter Empfangsdienste anzubieten.

Apleona und Essentry haben eine strategische Partnerschaft für digitale und cloudbasierte Empfangsdienste unterzeichnet. Im Rahmen der Kooperation wird Apleona die Besuchermanagementplattform von Essentry als Teil ihres breiteren Portfolios an Immobilien- und Facility Managementangeboten aufnehmen. Die Digitalisierung in der Immobilienbranche hat sich in letzter Zeit beschleunigt und die aktuelle Covid-19-Pandemie hat diese Entwicklung noch weiter verstärkt. In Bezug auf Modernisierung der Empfangsdienste und insbesondere der Besuchermanagementprozesse war diese Entwicklung bisher jedoch weniger ersichtlich. Dennoch haben Besuchermanagementsysteme in mehreren Bereichen – Gebäudesicherheit, Gesundheit und digitale Markenwahrnehmung – große Auswirkungen. Besuchermanagementsysteme wirken sich auch auf die Prozesseffizienz und Kostensenkungen im Hinblick auf den Betrieb des Empfangsbereichs aus. Mit dem richtigen System können all diese Faktoren in Einklang gebracht und optimiert werden, was zu erheblichen Vorteilen führt.

Besuchermanagementsysteme (VMS) mit prognostizierter Wachstumsrate von 15 %

Apleona beobachtet ständig den Internet-of-Things (IoT) und Proptech Markt, um mögliche Lösungen frühzeitig zu erkennen, umzusetzen und sich einen Wettbewerbsvorteil im Immobiliensektor zu verschaffen. Da der Markt für Besuchermanagementsysteme (VMS) eine prognostizierte Wachstumsrate von 15 % aufweist, wurde Apleona auf das Angebot von Essentry aufmerksam. Insbesondere die Besuchermanagementplattform von Essentry überzeugte das Digital Solutions Team von Apleona, weil die Stärken von Essentry alle drei Werttreiber eines Besuchermanagementsystems vereinen: Sicherheit, Effizienz und Besuchererlebnis, ohne dabei Kompromisse einzugehen.

„Der vollautomatische Prozess für das Besuchermanagement ermöglicht es uns, unsere Empfangsdienste zeit- und kosteneffizienter und auf einem völlig neuen Niveau anzubieten, was uns hilft, uns zu differenzieren und innovativ zu sein“, erklärt Dr. Michael Lange, Chief Digital Officer Apleona

Partnerschaft soll Digitalisierung der Empfangsdienste im Markt beschleunigen

Dr. Dennis Lips, Gründer und CEO Essentry, bringt zum Ausdruck, dass „die strategische Partnerschaft mit Apleona, als einem der führenden Immobiliendienstleister in Europa den Wert unserer Lösung bestätigt und uns helfen wird, unsere ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen sowie die Digitalisierung der Empfangsdienste im Markt zu beschleunigen“.

Essentrys Herkunft aus der Rechenzentrumsindustrie und die Erfahrung bei der Sicherung von Einrichtungen für kritische Infrastrukturen hat die Sicherheit seit jeher an die erste Stelle gerückt. Essentry verifiziert physische Identitäten mithilfe von Ausweis-Scannern auf Grenzkontrollniveau und einer 3-D-Kamera für den Gesichtsabgleich durch einen vollautomatischen Self-Service Registrierungsprozess. Dieser Prozess ermöglicht den Kunden von Apleona einen sicheren und geschützten Arbeitsplatz, an dem nur autorisierte Personen mit dedizierten Berechtigungen Zugang zum Gebäude erhalten. Darüber hinaus ist immer klar ersichtlich, wer sich zu einem bestimmten Zeitpunkt auf ihrem Campus befindet. Mehr von seinem Statement ist hier nachzulesen.

Dr. Michael Lange, Chief Digital Officer Apleona, sagt: „Wir freuen uns, Essentry als Partner von Apleona begrüßen zu dürfen. Mit ihrer innovativen Lösung, die Benutzerfreundlichkeit mit hohen Sicherheitsstandards verbindet, ergänzt Essentry perfekt die Sicherheits- und Empfangsdienste von Apleona. Essentry ist ein weiterer Baustein in unserem digitalen, modular aufgebauten Ökosystem, das uns ermöglicht, jedem Kunden ein ideales Lösungspaket anzubieten, indem wir unsere eigenen Lösungen mit Lösungen unserer Partner kombinieren.“

Besuchermanagement unterstützt Coronamaßnahmen

Das Besuchermanagement „Visit“ von PCS unterstützt Coronamaßnahmen mit Hygieneschulung, Kontakterfassung und Temperaturmessung bei Besuchern.
Artikel lesen >

Optionale Körpertemperaturmessung über Wärmesensor integriert

Getrieben durch die Krise hat Essentry schnell reagiert und eine optionale Körpertemperaturmessung über einen Wärmesensor integriert sowie Gesundheitsfragen in den Self-Service Registrierungsprozess aufgenommen. Diese Funktionen können zur Überprüfung von Besuchern und Mitarbeitern in Übereinstimmung mit der DSGVO verwendet werden.

„Mit Covid-19 sehen wir eine erhöhte Nachfrage nach Besuchermanagementsysteme auf dem Markt, da sich die Unternehmen auf eine neue Situation vorbereiten. Regierungen auf der ganzen Welt erlassen Vorschriften, die verlangen, dass Besucher dokumentiert und mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden müssen“, so Andreas Bandel, VP Sales Essentry. Die Partnerschaft zwischen Apleona und Essentry wurde im November 2020 formell unterzeichnet.

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Automatische Messung der Körpertemperatur regelt Zugang

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.

Mit IoT-Technik zur Körpertemperaturmessung leistet Kentix einen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus in der weltweiten Covid-19-Krise.
Foto: Kentix

Unternehmen

Kampf gegen Coronavirus mit Körpertemperaturmessung

Mit IoT-Technik zur Körpertemperaturmessung leistet Kentix einen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus in der weltweiten Covid-19-Krise.

Die Zutrittsschleuse Galaxy Gate lässt sich nun auch im Kampf gegen Covid-19 einsetzen.
Foto: Wanzl

Zutrittskontroll-Systeme

Zutrittsschleusen im Kampf gegen Covid-19

Wanzl zeigt auf der Sicherheitsmesse in München vom 21. bis zum 22. Oktober die Zutrittsschleuse Galaxy Gate, modifiziert für den Einsatz gegen Covid-19.

Das Dahua System ist umfassend zertifiziert, inklusive Kalibrierungszertifikat, das dessen kontant präzise Messgenauigkeit bestätigt.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Körpertemperatur mit KI gegen Covid-19 messen

Das Helios Klinikum Bad Saarow nutzt für seine Covid 19-Prävention eine kontaktlose, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Körpertemperatur-Lösung.