Das neue Führungstrio: die PCS-Geschäftsführer: Walter Elsner, Ulrich Kastner-Jung und Matthias Kleemeier (v.l.n.r.).
Foto: PCS

Unternehmen

PCS erweitert Geschäftsführung

Zum Start des neuen Geschäftsjahres am 01. Juli 2020 verstärkte PCS Systemtechnik GmbH die Geschäftsleitung um zwei weitere Geschäftsführer.

PCS stellt sich neu auf: Die Geschäftsführung besteht künftig aus dem Führungstrio Walter Elsner (65), Matthias Kleemeier (52) und Ulrich Kastner-Jung (52). PCS ist in den letzten fünf Jahren stark gewachsen und will im Zukunftsmarkt Sicherheitstechnik weiter expandieren. Laut Handelsblatt-Ranking 2019 zählt PCS zu den TOP 100-Unternehmen der wachstums- und ertragsstärksten deutschen Mittelständler und ist einer der führenden deutschen Hersteller und Lösungsanbieter für Gebäudesicherheit und Zeiterfassung. Mit der Ausweitung der Geschäftsführung werden neue Strukturen für das Projektgeschäft geschaffen. Man setze in den kommenden Jahren verstärkt auf Service-Orientierung und erweitere ihr Dienstleistungsspektrum laufend, um für ihre Partner und Kunden optimale, individuelle Sicherheitslösungen umzusetzen, so Elsner.

Neue Mitglieder der Geschäftsführung von PCS

Kleemeier, 52 Jahre, rückt aus der Position der Gesamtvertriebsleitung in die Geschäftsführung auf und stärkt die neue strategische Ausrichtung der PCS auf vernetzte Gebäudesicherheit in Kombination mit Zeiterfassung. Seit 33 Jahren ist Kleemeier aktiv und erfolgreich in Technik und Vertrieb tätig. Vor 12 Jahren startete er als Key Account Manager bei PCS und verantwortet seit 2018 die Gesamtvertriebsleitung. Er verfügt über jahrzehntelange profunde Vertriebs- und Projekterfahrung in der Branche und ist geschätzter Ansprechpartner für PCS Kooperationspartner und Kunden.

Kastner-Jung, 52 Jahre, verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung bei führenden Industrieunternehmen. Er bringt umfangreiches Know-how aus den Bereichen Service- und Lösungsgeschäft, Sicherheitstechnik und Digitalisierung ein. Als Geschäftsführer bei Abus begleitete er die Transformation des elektronischen Geschäfts in die digitale, integrierte Sicherheitswelt. Er verantwortet ab sofort die Leitung des PCS Kunden- und Lösungscenters. Dieser Bereich ist mit rund 50 Mitarbeitern ein wesentlicher Stützpfeiler der PCS Kundenorientierung. Die Service-Organisation bietet Dienstleistungen wie Beratung, Planung, Schulung, Realisierung und Wartung von Partner- und Kundeninstallationen und soll deutlich ausgebaut werden.

PCS gehört zu den Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler. Das Unternehmen realisiert Zutrittskontrolle zum Beispiel mit dem neuen biometrischen Zutrittsleser „Intus 800FP“.
Foto: PCS Systemtechnik

Unternehmen

Top 100 der wachstumsstärksten Mittelständler ermittelt

PCS zählte im vergangenen Jahr mit seinen Zutrittssystemen und Zeiterfassung zu den Top 100 der wachstumsstärksten deutschen mittelständischen Unternehmen.

Foto: Priorit

PCS Systemtechnik

Wachstumskurs stabilisiert

PCS Systemtechnik beendete am 30. Juni das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 19,8 Millionen Euro. Im Schnitt der letzten drei Jahre hat PCS damit eine Umsatzsteigerung von rund sieben Prozent erreicht.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit stabilem Wachstum beendet

Die PCS Systemtechnik Gmbh beendete am 30. Juni 2018 das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 20,2 Millionen Euro.

Foto: PCS

PCS

Gemeinsam Lösungen entwickeln

Die PCS Systemtechnik GmbH vermeldete im vergangenen Herbst für das Geschäftsjahr 2015/2016 einen Rekordumsatz. PROTECTOR & WIK befragte Walter Elsner, Geschäftsführer PCS Systemtechnik GmbH, zu veränderten Kundenanforderungen und zum Thema Digitalisierung, das auf der Cebit im Fokus steht.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×