Foto: PCS

Zukunft Personal

PCS präsentiert Touchterminal

PCS stellt auf der Zukunft Personal das jüngste Mitglied der Intus-Terminalfamilie vor: das kompakte Modell Intus 5200. Es kombiniert einen Touchscreen mit einer Folientastatur und wird dadurch in der Zeitwirtschaft universell einsetzbar.

Auf der Messe zeigt PCS das hybride Terminal mit moderner Technik in einem besonders kompakten Gehäuse. Die Touch-Oberfläche des lässt sich individuell nach Firmen-Corporate Design gestalten und leuchtet in brillanten Farben. PCS hat sich für die Kombination von Touchscreen und Tastatur entschieden, um den Anspruch nach Flexibilität gerecht zu werden. Mit der Folientastatur mit Druckpunkt können auch Sehbehinderte das Intus 5200 für die tägliche Zeiterfassung ohne Hilfe nutzen. Im Sinne der Inklusion ist die Bedienung über Haptik und Akustik für alle Mitarbeiter möglich.

Die Display-Technik des Terminals sorgt für gute Lesbarkeit und bequeme Handhabung. Der 3,5 Zoll große Bildschirm bietet volle QVGA-Auflösung. Damit das Display auch in hellen Umgebungen gut lesbar ist, besitzt es eine mikrogeätzte Oberfläche, die Spiegelungen minimiert. Informationen und Meldungen werden ausreichend groß als Text oder Grafik angezeigt und sind von weitem erkennbar. Der Bildschirm ist so dimensioniert, dass auch Personen mit großen Händen keine Schwierigkeiten bei der Eingabe haben.

Eingabetasten und Zehnerblock sind nicht immer notwendig, falls ein Unternehmen nur die An- und Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter erfassen möchte. Das Terminal speichert die jeweilige Buchung als „Kommen“ und „Gehen“. Für diese Zwecke ist die Variante des Intus 5200 Terminals mit Ganzglasfront bestens geeignet.

Das Potenzial einer Firma sind motivierte und engagierte Mitarbeiter. Unternehmen profitieren von einer kontinuierlich geführten Zeitwirtschaft und durch Transparenz über die tatsächlichen Arbeits- und Erholungszeiten. PCS Systemtechnik unterstützt Unternehmen bei der Einführung einer Gleitzeiterfassung für eine ausbalancierte Arbeitszeitgestaltung. Dabei sind die Produkte besonders gut kombinierbar: Intus-Terminals erfassen die Arbeitszeiten, die Handvenenerkennung schützt Rechenzentrum oder Vorstandsetage und die Software Dexicon übergibt die Zeiterfassungsdaten an SAP.

Halle 3.2, Stand E.15

Foto: PCS

PCS Systemtechnik

Hybrides Zeiterfassungsterminal

PCS stellt das neueste Mitglied der Intus Familie vor, das hybride und kompakte Zeiterfassungsterminal Intus 5200. Es kombiniert einen Touchscreen mit einer Folientastatur und wird dadurch zum flexiblen Instrument der Zeitwirtschaft.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Auch blinde Menschen nutzen Terminal

Das LWL-Berufsbildungswerk Soest hat erfolgreich Intus 5200 Zeiterfassungsterminal für die Inklusion blinder und sehbehinderter Mitarbeiter getestet.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS

IF Design Award für Zeiterfassungsterminal erhalten

Das Zeiterfassungsterminal Intus 5200/G von PCS Systemtechnik wurde 2016 mit dem renommierten IF Design Award ausgezeichnet. Mit der Verleihung dieses Preises wird neben der technischen Innovationskraft auch die herausragende optische Gestaltung gewürdigt.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Impulse auf der Messe Personal Süd

PCS Systemtechnik gibt auf der Messe "Personal Süd“ vom 10. bis 11. Mai 2016 in Stuttgart Impulse für die Organisation von Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.