Die PCS Geschäftsführer Walter Elsner, Ulrich Kastner-Jung und Matthias Kleemeier (v.l.n.r.) freuen sich über ein deutliches Auftragspolster, mit dem sie ins neue Geschäftsjahr starten können. 
Foto: PCS
Die PCS Geschäftsführer Walter Elsner, Ulrich Kastner-Jung und Matthias Kleemeier (v.l.n.r.) freuen sich über ein deutliches Auftragspolster, mit dem sie ins neue Geschäftsjahr starten können. 

Unternehmen

PCS startet mit Auftragspolster ins neue Geschäftsjahr

Die PCS Systemtechnik GmbH geht mit einem großen Auftragspolster und solidem Umsatzwachstum ins neue Geschäftsjahr.

PCS Systemtechnik beendete am 30. Juni 2022 das Geschäftsjahr und erreichte erstmalig in ihrer Geschichte einen Auftragseingang von 22,8 Mio. €. Trotz der Herausforderungen der letzten Monate konnte das Unternehmen den Umsatz um 4,8% auf insgesamt 22 Mio.  € steigern. Auch das Personal wurde weiter auf inzwischen 155 Kollegen aufgestockt. Die PCS Geschäftsführer Walter Elsner, Ulrich Kastner-Jung und Matthias Kleemeier zeigten sich erfreut über das positive Ergebnis.

Das neue Geschäftsjahr beginnt für PCS mit einem großen Auftragspolster

Gebäudesicherheit und Zeiterfassung seien Wachstumsmärkte, betont Elsner. Durch das jüngste Urteil des Bundesarbeitsgerichts Erfurt erwarte man in den kommenden Monaten eine steigende Nachfrage nach digitalen Lösungen für eine rechtskonforme, digitale Arbeitszeiterfassung. PCS biete mit den Intus-Terminals zur Zeiterfassung und den Software-Produkten aus dem großen Partner-Netzwerk hervorragende digitale Lösungen.

Ulrich Kastner-Jung sieht sich durch die positiven Zahlen in der fundierten Geschäftsausrichtung bestätigt. Man habe sich rechtzeitig gut aufgestellt, sodass man trotz der Lieferketten-Herausforderungen eine hervorragende Lieferfähigkeit gewährleisten könne. Angesichts der weltwirtschaftlichen Lage sei es einerseits ihre Aufgabe, das Unternehmen verantwortungsvoll derzeit verstärkt auf Sicht zu steuern. Andererseits erlaube die starke wirtschaftliche Vitalität der PCS – besonders ergänzt durch ein erneut gutes Auftragspolster - weiterhin konsequent attraktive, digitale Leistungsangebote zu entwickeln, so Kastner-Jung. So arbeite man intensiv an digitalen Lösungen und modernsten Dienstleistungen, wie beispielsweise „Smart Managed Services.“ Die Zutrittskontrolle ist bei PCS ein starkes Geschäftsfeld, das nach Kundenanforderungen weiterentwickelt wird.

Software Visit für E-Learning nutzen

Mit der Software Visit von PCS lassen sich Sicherheitsunterweisungen und Schulungen als E-Learning für Besuchende und Mitarbeitende umsetzen.
Artikel lesen

Zum Beispiel hätten Unternehmen im Kritis-Umfeld besondere Schutzbedürfnisse, da sie systemrelevante Infrastrukturen absichern müssten, erläutert Kleemeier. PCS habe bisher verkabelte Online- und Offline-Zutrittskontrolllösungen geliefert. Mit der neuen Produktlinie Intus Flex ergänze man das Lösungsangebot jetzt um funkvernetzte, batteriebetriebene Schließkomponenten, die sich schnell und einfach in bestehende Zutrittskontrollsysteme integrieren ließen. Kleemeier stellt auch die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern heraus. Ihre Softwarepartner böten den gemeinsamen Kunden eine große Auswahl an smarten Lösungen für Zeitwirtschaft, Workforce Management und Personaleinsatzplanung, branchenneutral und für alle Anforderungen. Der Ausbau der Kooperation trug 2021/22 sichtbare Früchte, denn im letzten Geschäftsjahr konnte PCS besonders viele Softwarehäuser mit dem Status „Gold- und Excellence-Partner“ auszeichnen.

Foto: PCS

Unternehmen

Hervorragendes Geschäftsjahr 2019/20 für PCS

PCS Systemtechnik beendete zum 30. Juni das Geschäftsjahr 2019/20 mit einer Steigerung des Umsatzergebnisses gegenüber dem Vorjahr um 3,5 % auf 21 Mio. Euro.

Die Hekatron-Unternehmen konnten das Geschäftsjahr 2021 mit einem Wachstum von 5,5 Prozent erfolgreich abschließen.
Foto: Hekatron

Unternehmen

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 für Hekatron

Die Hekatron-Unternehmen wachsen weiter und können für 2021 ein solides Geschäftsjahr 2021 vorweisen.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Geschäftsjahr mit stabilem Wachstum beendet

Die PCS Systemtechnik Gmbh beendete am 30. Juni 2018 das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 20,2 Millionen Euro.

Foto: PCS

Unternehmen

PCS erweitert Geschäftsführung

Zum Start des neuen Geschäftsjahres am 01. Juli 2020 verstärkte PCS Systemtechnik GmbH die Geschäftsleitung um zwei weitere Geschäftsführer.