Foto: Fastcom

Sicherheit 2013

Personenvereinzelung im Fastcom-Aufzug

Fastcom zeigt mit „Smacs Lift“ eine Neuheit der Sicherheitstechnik: Mit dieser Lösung ist es möglich, Personen bereits am Aufzug intelligent zu vereinzeln.

Über eine fast unsichtbare Integration wird ein hoher Sicherheitslevel schon beim Betreten des Aufzugs erreicht. Wirkungsvoll wird verhindert, dass Fremde unbemerkt über die Aufzüge in sichere Etagen gelangen.

Smacs kann mehrere Personen in einer Schleuse gleichzeitig vereinzeln. Das heißt, hohe Sicherheit bei hohem Personendurchsatz. Smacsflex kombiniert optimale Vereinzelung mit hohem Nutzerkomfort. Ohne Baumaßnahmen können fast alle Kundenwünsche realisiert werden.

Smacs kann in alle architektonischen Gegebenheiten fast unsichtbar integriert werden. Die Möglichkeit, einen Materialtransport zeitgleich mit der Vereinzelung zu realisieren, eröffnet nahezu unbegrenzte logistische Möglichkeiten. Personelle Kontrollen können bei erlaubten Materialmitnahmen entfallen. Flucht- und Rettungswege werden nicht beeinträchtigt und ein behindertengerechter Zutritt ist in jedem Fall möglich.

Sicherheit 2013, Halle 4, Stand 182

Foto: Fastcom

Sicherheit 2011

Anpassungsfähige Vereinzelung von Fastcom

Mit Smacs präsentiert Fastcom auch in diesem Jahr wieder ein außerordentlich variables Personen- und Material-Vereinzelungssystem.

Foto: Fastcom

Fastcom Technology

Integrierbare Vereinzelungslösung

Fastcom zeigt unter der Marke Smacs seine Lösungen für leistungsfähige und flexible Vereinzelung. Die Systeme können problemlos in jedes bestehende Zutrittskontrollkonzept integriert werden.

Foto: Fastcom

Fastcom

Vereinzelung ohne größere Baumaßnahmen

Fastcom Technology demonstriert auch 2012 in Essen wieder neue Lösungen zu den Themen Personenvereinzelung, Nachlaufkontrolle, Materialschleusen und Zugangskontrolle in Aufzüge hinein.

Foto: Fastcom

Komfortable Personenvereinzelung

Einzelgänger

Dem Nutzer lästig, dem Architekten ein Graus und dem Sicherheitsverantwortlichen ein Bedürfnis. Das ist das Dilemma zwischen bequemem, schnellem und sicherem Zutritt in einen Sicherheitsbereich. Zutrittskontroll-Leser alleine hinterlassen erhebliche Sicherheitslücken. Es stellt sich die Frage: „Was nützt das beste Zutrittskontrollsystem, wenn dennoch in beliebiger Menge Personen mitgenommen werden oder ungehindert dem berechtigten Nutzer nachfolgen können?“