Foto: Leipziger Messe GmbH, Nils A. Petersen

Protekt in Leipzig

Physischer Schutz kritischer Infrastrukturen

Zahlreichen Vorträge und Workshops rund um den Bereich der physischen Sicherheit, bietet die Protekt vom 22. bis 23. Juni in Leipzig. Die Konferenz und Fachausstellung für den Schutz kritischer Infrastrukturen versammelt kompetente Referenten aus der Sicherheitsbranche. Im Ausstellungsbereich präsentieren sich namhafte Unternehmen.

Einrichtungen, die zu den kritischen Infrastrukturen zählen, müssen eine Vielzahl an Sicherheitsvor-kehrungen treffen, um sich vor Angriffen zu schützen. Neben Gefährdungen für die ITInfrastruktur gilt es, Schwachstellen und Bedrohungen der physischen Sicherheit zu erkennen und erfolgreich abzuwehren.

Eine Fallstudie zum Krisen- und Notfallmanagement bei einem Terroranschlag auf ein Infrastrukturziel stellt Pascal Michel, Geschäftsführer der auf Risiko- und Krisenmanagement spezialisierten Smartrisksolutions GmbH, vor. Er erläutert das Krisenmanagement anhand eines Großkonzerns während eines international aufsehenerregenden Terroranschlags und beleuchtet, welche Rolle Behörden, Medien und Familienangehörige dabei spielten. Der Zaun bildet die erste Barriere bei Angriffen von außen und sollte daher mit besonderer Sorgfalt und Fachkenntnis geplant und gebaut werden. In seinem Vortrag informiert Prof. Dr. Andreas Hasenpusch, erster Vorsitzender des Verbands für Sicherheitstechnik (VfS), über die Anforderungen an die Perimetersicherung. Dabei geht er sowohl auf mechanische, als auch elektronische Bestandteile ein und veranschaulicht die Entwicklung von der Planung über die Realisierung bis zur Abnahme und zum erfolgreichen Betrieb.

Messeinfo Termin: 22. bis 23. Juni 2016
Ort: Leipzig, Kongresshalle am Zoo
Veranstalter: Leipziger Messe
Internet: www.protekt-leipzig.de

In dem Vortrag „Standards für die physikalische Gebäudeabsicherung und ihre Relevanz für die kritische Infrastruktur- Schutz gegen Einbruch, Explosion, Durchschuss und unberechtigte Zufahrt“ steht die Notwendigkeit der physikalischen Gebäudeabsicherung im Fokus. Es werden die einschlägigen Normen und Standards für die Absicherung gegen Einbruch, Explosion und Durchschuss erläutert. Referent Matthias Seck, Leiter Vertrieb und Marketing bei Sälzer, gibt anhand von Beispielen konkrete Empfehlungen für die Auswahl geeigneter Produkte.

Karl-Heinz Hollung, Gründer und Gesellschafter von HSC Hollung Security Consult, gibt einen umfassenden Überblick über die „Anforderungen an moderne Gefahrenmanagementsysteme“ und zeigt den Weg von der Planung über definierte Prozessabläufe bis hin zum realisierbaren Konzept auf. Markus Piendl, Sachverständiger für Sicherheitstechnik mit einer Erfahrung von über 1.800 Projekten, erläutert Möglichkeiten der Drohnen-Abwehr, indem er seine Erfahrungswerte im Hinblick auf die Erkennung von Drohnen-Angriffen im zivilen und kommerziellen Bereich vorstellt.

Auf der begleitenden Fachausstellung haben Kongressteilnehmer die Möglichkeit, sich umfassend über Produkte und Dienstleistungen rund um den Schutz kritischer Infrastrukturen zu informieren. Mit rund 30 Unternehmen ist die Ausstellung vollständig ausgebucht. Als Sponsoren unterstützen die protekt ESC Electronic Service Center, Sophos, Contechnet, Secunet Security Networks, Sernet Service Network, Secuvera und Mdex.

Neue berufliche Herausforderung gesucht? Auf unserer Stellenmarkt-Seite werden aktuelle Job-Angebote und Stellen mit Bezug zum Thema Sicherheit angezeigt. Bereitgestellt werden die Stellenangebote über unseren Partner StepStone Deutschland. Schauen Sie einfach mal vorbei unter: www.sicherheit.info/stellenmarkt.
Foto: Messe Leipzig

Protekt 2016

Kongress zum Schutz kritischer Infrastrukturen

Vom 22. bis 23. Juni 2016 wird Leipzig zur Informations- und Austauschplattform rund um den Schutz kritischer Infrastrukturen, wenn erstmals die Konferenz und Fachausstellung Protekt stattfindet. Die Veranstaltung in der Kongresshalle am Zoo widmet sich Bedrohungsszenarien und Lösungsansätzen im Bereich physischer, als auch der IT-Sicherheit.

Foto: Messe Leipzig

Protekt 2016

Messe zum Schutz vor Cyber-Attacken

Nachdem in diesem Jahr bereits zahlreiche deutsche Krankenhäuser zu Opfern von Cyber-Attacken wurden, herrscht auch unter staatlichen Einrichtungen, Banken und anderen kritischen Infrastrukturen Alarmbereitschaft. Die Konferenz und Fachausstellung Protekt bietet dazu in 25 Vorträgen und 13 Workshops Expertenwissen rund um physische und IT-Sicherheit.

Foto: Leipziger Messe

Protekt 2018

Expertenwissen zu kritischen Infrastrukturen

Die Protekt 2018 zeigt vom 13. bis 14. November 2018 in Leipzig umfangreiches Fachwissen zur physischen Sicherheit von kritischen Infrastrukturen (Kritis).

Foto: Gückel

Kongress zum Schutz kritischer Infrastrukturen

Strukturiert und kritisch

Vom 22. bis 23. Juni ging in der Kongresshalle am Zoo Leipzig die Premiere der Protekt über die Bühne. Die Konferenz und Fachausstellung stellte den Schutz kritischer Infrastrukturen ins Zentrum und informierte umfassend zu diesem Themenkomplex.