Image
perle_poe-switche_kameras.jpeg
Foto: Perle Systems
Die Industrial PoE-Switches von Perle starten angeschlossene Überwachungskameras aus der Ferne neu.

Videosicherheit

PoE-Switches starten Kameras

Industrial PoE-Switches von Perle können angeschlossene Überwachungskameras aus der Ferne neu starten und reduzieren damit erheblich den Wartungsaufwand.

Überwachungskameras die an die Industrial PoE-Switches von Perle angeschlossen wurden, können aus der Ferne neu starten werden. Das reduziert den Wartungsaufwand erheblich. Straßenlaternen und Gebäudefassaden sind nur selten mit einer AC- oder DC-Stromquelle ausgestattet, daher werden Kameras meist an einen PoE-Medienkonverter, PoE-Ethernet-Extender oder PoE-Switch angeschlossen, die bis zu 100 W Strom über das Ethernetkabel liefern können. Wie die meiste Elektronik müssen Überwachungskameras manchmal neugestartet werden. Da sie sich an schwer zugänglichen Standorten befinden, sollte das PoE-Gerät die Fähigkeit haben, die angeschlossenen Kameras aus der Ferne neuzustarten. Die meisten Gemeinden möchten, dass die Kameras und Systemgehäuse diskret sind und sich der umgebenden Architektur anpassen. Da die Überwachungssystemausstattung recht kompakt sein kann, werden häufig individuelle Gehäuse entworfen, in denen alles Platz findet.

PoE-Switches notwendig mit ausreichender Leistung für Kameraneustart

Überwachungskameras können manchmal einfrieren, ausfallen oder auf andere Weise temperamentvoll sein – was einen Neustart erfordert. Bei einem in Frankreich eingesetztem System mussten regelmäßig Mitarbeiter zum Zurücksetzen und Neustarten der Kameras entsendet werden. Laut Hardware-Details, haben die verwendeten Kameras einen Strombedarf von 30 W. Es wurde jedoch festgestellt, dass sie manchmal unregelmäßig funktionierten, es sei denn, mindestens 60 W Leistung standen zur Verfügung. Ein Standard-PoE-Switch würde nicht ausreichen. Notwendig ist ein PoE-Switch, der IEEE802.3bt unterstützt. Der Perle IDS-710HP-XT war die Lösung. Er bietet angeschlossenen Geräten an seinen acht Ports bis zu insgesamt 450 W und ist klein genug für das Gehäuse. Durch die PD-Power-Reset-Funktion kann er die Überwachungskameras jederzeit aus der Ferne neustarten.

PoE-Switch steigert Leistungsfähigkeit

Perle Systems hat einen vollständig IEEE802.3bt-kompatiblen PoE-Switch entwickelt. Mehr Leistung, und effizientere Netzwerke sollen die Folge sein.
Artikel lesen

Mit einer Betriebstemperatur von -40°C bis +70° C, umfangreichen Verwaltungsfunktionen, sicheren Authentifizierungsmethoden und einer Netzwerkkonnektivität über zwei SFP-Slots, die 1G/2.5G LWL oder 10/100/1000 Kupfer unterstützen, passt der IDS-710HP PoE-Switch in jede Umgebung, in der umfangreiche Sicherheit, QoS und Netzwerk-Interoperabilität benötigt werden.

Foto: Genetec

Genetec

„Der richtige Zeitpunkt, durchzustarten“

Der kanadische Lösungsanbieter IP-basierter Sicherheitssysteme Genetec hat im vergangenen Jahr seine Aktivitäten in der D-A-CH-Region intensiviert und in Düsseldorf eine neue Niederlassung eröffnet. PROTECTOR & WIK sprach mit dem Geschäftsführer der Genetec Deutschland GmbH, Nick D’hoedt, über die Ziele des neu gegründeten Unternehmens und die Besonderheiten des deutschsprachigen Marktes.

Einige junge Menschen haben bei CES eine Ausbildung begonnen.
Foto: CES

Unternehmen

Auszubildende starten bei CES

Drei junge Menschen starten eine technische Ausbildung, zwei neue Mitarbeiter schlagen die kaufmännische Richtung bei CES, die C.Ed. Schulte GmbH, ein.

Foto: Ingram Micro

Videoüberwachung in Parkhäusern

Was Kameras können müssen

Videoüberwachungsprojekte in Parkhäusern oder Tiefgaragen müssen oft schwierige Situationen bewältigen. Schwache Beleuchtung, plötzliches Gegenlicht und ständig wechselnde Lichtbedingungen stellen hohe Anforderungen an die Kameras.

Foto: Yuri Arcurs/Fotolia

Kötter

Über 40 Nachwuchskräfte starten ihre Ausbildung

Über 40 Nachwuchskräfte starten in diesen Tagen mit dem beginnenden neuen Ausbildungsjahr bei der Dienstleistungsgruppe Kötter Services bundesweit in das Berufsleben.