Foto: Schweisthal

Schweisthal

Portfolio an Schlössern und Beschlägen

Schweisthal zeigt sein Angebot an Schlössern, Beschlägen und Sicherheitssystemen. Bekannte Marken wie Iseo, Gera, Fiam oder City zählen dabei neben den eigenen Hausmarken zum Angebot.

Der Bereich der Profilzylinder wird im Hause Schweisthal durch die Anbieter Iseo und Gera abgedeckt. Die vielfältigen Ausstattungsmerkmale, wie unter anderem Magnetcodierungen, PSH-Stifte im Zylinder, Spezialstifte auf dem Schlüssel sowie diverse Patent- und Markenschutze, bieten ein umfassendes Programm für alle Anforderungen. Die Palette im Bereich Schließanlagen reicht von Lösungen für das Eigenheim bis hin zu anspruchsvollen Objektlösungen mit unterschiedlichsten Sicherheitsniveaus, die in höchster Stufe mit dem mechatronischen System CSF ausgestattet sein können.

Um den Anforderungen der Kunden nachzukommen, bieten Schweisthal ein großes Sortiment an diversen Beschlägen (Aluminium/Edelstahl/Messing) für Wohnungs-, Haus-, Metall- oder Feuerschutztüren. Zusatzsicherungen wie der Protektor-Riegel, Vorhängeschlösser, Schlüsseltresore, Schließbleche zählen ebenfalls zum Produktportfolio. Mit den Mehrfachverriegelungen Multiblindo von Iseo werden auf modularer Bauweise erprobte Produkte in höchster Qualität angeboten. Abgerundet wird der Bereich der Mehrfachverriegelungen durch die Produktreihe Versalock, die weitere Größenbereiche abdeckt. Bei Panikbeschlägen vertraut man im Hause Schweisthal auch auf die Qualität der Iseo-Panikbeschläge. Hier wird das Programm durch den Türwächter Custos bei der Fluchtwegsicherung sinnvoll ergänzt.

Wer bis zu 1000 elektronische Zylinder und andere Anwendungen in Objekten steuern will, findet mit der neuen Iseo Professional Edition (IPE) Software des Markenherstellers hochwertiger elektronischer und mechatronischer Zylinder Iseo eine beachtenswerte Lösung. Der Vertriebspartner Schweisthal hält somit eine Gesamtlösung für die Zutrittskontrolle bereit.

Sind die Systeme CSF und K-free mit ihren elektronischen und mechanischen Komponenten ein guter Schritt in die Welt der programmierten Zutrittskontrolle, so bietet der Einsatz der neuen Software IPE eine Zutrittskontroll-Organisation mit allen Details der Online-Steuerung. Die Software umfasst alle Leistungsmerkmale, die heute von Online-Nutzern in der Zutrittskontrolle von Objekten erwartet werden. Gerade bei Gebäuden in öffentlicher Hand, bei Krankenhäusern, in Verwaltungen der Wirtschaft, im Hotelgewerbe, ist die Steuerung kompletter Türen, Drehkreuze, Aufzüge und Schranken für Tiefgaragen eine tägliche Anforderung. Auch die Unterstützung verschiedener Lesetechnologien (Weitbereichsleser oder Wandleser) sowie die Verwaltung von Nutzerdaten, die sehr umfangreich sein kann, gehört zum Leistungskatalog von IPE. Ebenso erfolgt auch die Bereitstellung von Auswertungen, um die Zutrittskontrolle zu überprüfen und entsprechende Schlüsse zu ziehen.

Dies geht einher mit der komfortablen Verwaltung von Zutrittsrechten, gerade auch bei großen Installationen. Das „Turnschuh-Netzwerk“, mit dem früher jede einzelne Zugangsstelle extra programmiert werden musste, gehört jetzt der Vergangenheit an. Heute kann durch Aufbuchen zeitlich begrenzter Rechte für die Offline-Komponenten eine zentrale Programmierung durch IPE erfolgen. Die Professional Edition Software besticht durch eine schlüssige und anwenderfreundliche Softwareoberfläche. Mit einer logischen Benutzerführung, die die Ebenen der Personalverwaltung, der Gebäudeebene, mit der Zuweisung der Zutrittsberechtigung verknüpft, wird die Ausweiserstellung ermöglicht.

Was für die Software gilt, findet seine kongeniale Entsprechung in den Hardware-Modulen. Diese fügen sich nahtlos in das System der intelligenten Zutrittskontrollorganisation von Iseo ein: vom Dialogleser und Steuerungsmodulen, bis hin zu verschiedenen Modellen von Aufbuchlesern, ergänzt durch die weiteren intelligenten Komponenten der Serie K-free. Das Zusammenspiel dieser Module lässt diverse Abläufe zu, die in der täglichen Praxis immer wieder vorkommen. Wer eine Zutrittsberechtigung hat, wird dies durch einfaches Anhalten an den Aufbuchleser an den Eingangspunkten des Gebäudes bestätigt bekommen. Die Steuerung prüft die Berechtigung in der Datenbank für die offline Elemente und gibt diese frei. Verloren gegangene Ausweise werden mit Meldung gelöscht. Die zeitlich begrenzte Nutzung, ob acht Stunden oder drei Tage, kann für alle Zeitfenster fixiert werden und ist dann auch nur dafür gültig. Auch Karten, die im Inneren der Gebäude eingesetzt werden, sind bei Fristverstreichung ungültig und nicht mehr zu verwenden.

Foto: Iseo

Iseo

Zutrittskontrollsystem online gesteuert

Die Firma Iseo stellt ihr professionelles Zutrittskontrollsystem IPE vor, das online gesteuert werden kann.

Foto: Schweisthal

Schweisthal

Sicherheitstechnik auf 355 Katalogseiten

Die Schweisthal GmbH hält im elften Jahr des Bestehens für die Partner in der Sicherheitsbranche – Schlüsseldienste , Planer und Architekten – wird mit dem neuen Katalog 2013 ein Programm vor, das vielen Anforderungen gerecht wird.

Foto: Winkhaus

Flexibiltät für Parkwohnstift

Komfort für Generationen

Mit dem demografischen Wandel steigt die Nachfrage für geeignete Einrichtungen. Im bayerischen Arnstorf bietet das Parkwohnstift ein breites Spektrum von Wohnformen. Angegliedert sind auch eine Berufsfachschule und eine Kinderkrippe. Der Zutritt zu allen Bereichen wird über eine elektronische Schließanlage von Winkhaus organisiert. Bewohner testeten die moderne Technologie zuvor in der Praxis.

Foto: Winkhaus

Virtuelles Netzwerk

Sicherheit unterm Sternenhimmel

Im Hauptquartier der Europäischen Organisation für Astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre ESO (European Southern Observatory) in Garching sichert ein modernes Zutrittskontrollsystem den neuen Bürokomplex. Insbesondere der hohen Fluktuation von Gastwissenschaftlern wäre ein mechanisches System nicht gewachsen gewesen.