Image
Foto: Primion
Großen Zulauf verzeichnete die Präsentationsfläche für die Besucherverwaltungs-Software Prime Visit.

Primion

Positives Fazit vom Messeauftritt in Essen

Die Primion Technology AG verzeichnete an den vier Messetagen der Security weit über 400 Besucher auf seinem Messestand in Halle 3. Im Mittelpunkt des Interesses standen die Messeneuheiten wie die komplett neu konzipierte Besucherverwaltung Prime Visit.

Zu den weiteren Messeneuheiten zählte auch das neue Designterminal ADT 1200, der neue Türcontroller IDT 2x sowie der gemeinsam mit dem Partner Dom entwickelte Pkt Designbeschlag. Erneut war aber auch das Primion-eigene Leitstandsystem Psm2200 stark frequentiert.

Das neue Multifunktionsterminal ADT 1200 mit dem sieben Zoll Touch-Display überzeugte durch optimierte Anwendungsmöglichkeiten und ein auffallendes Design. Die verwendeten Materialien Glas und Metall sowie die Haptik fielen ebenfalls positiv auf. Die zahlreichen Funktionalitäten wie die Möglichkeit, das Terminal sowohl für die Zeiterfassung, als auch für die Betriebsdatenerfassung oder für eine Hochsicherheitslösung mit Zutrittsanfrage durch Bildvergleich mittels Kamera zu verwenden, überzeugten die Interessenten.

Sehr viel Zulauf verzeichnete darüber hinaus die Präsentationsfläche für die neue Software Prime Visit für die Besucherverwaltung. Rund um die Uhr bildeten sich Gruppen interessierter Personen um den Monitor, das Kiosk-Terminal und den Visitenkarten-Scanner, wo die zahlreichen Funktionen anhand der von Besuchern zur Verfügung gestellten Daten live und detailliert konkret erläutert wurden.

Als Fazit betont Primion, dass die in die Messe gesetzten Erwartungen voll und ganz erfüllt wurden. Vorstandsvorsitzender Horst Eckenberger: „Die Fülle der gezielten und sehr qualifizierten Fragestellungen der zahlreichen Besucher ist für uns ein wichtiger Indikator für die Richtigkeit unserer Strategie und Philosophie: Der Markt braucht Anbieter, die Gesamtlösungen aus einer Hand anbieten — einen Anbieter wie Primion.“