Foto: Tisoware

Tisoware

Preis für die Förderung von Frauen erhalten

Tisoware ist im Stuttgarter Haus der Wirtschaft als Sieger des Unternehmenswettbewerbs „Frauen in Mint-Berufen“ ausgezeichnet worden. Dabei steht Mint für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Prämiert wurden kreative und innovative Konzepte von Unternehmen zur Förderung von Frauen in den Berufsfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (Mint). Die innovativen Konzepte von Tisoware im Bereich „Wiedereinstieg in den Beruf“ beinhalten unter anderem den kontinuierlichen Austausch mit Mitarbeitern während der Elternzeit.

Während der Pflege- und Elternzeit können die Beschäftigten zudem weiterhin an Schulungen und Veranstaltungen von Tisoware teilnehmen: So bleiben die Mitarbeiter stets über unternehmensinterne Vorgänge informiert und weiterhin ein aktiver Bestandteil der Firma.

Nach der Elternzeit wird der Wiedereinstieg durch flexible Arbeitsmodelle, stundenweise Wiedereinstiegsmöglichkeiten und Ferienbetreuungsprogramme für die Kinder erleichtert. Bisher kehrten alle Mitarbeiter nach ihrer Elternzeit an ihren Arbeitsplatz bei Tisoware zurück.

Ferner war das Unternehmen Finalist in der Kategorie „Berufsorientierung und Recruiting“ sowie in der Kategorie „Personalentwicklung und Personalbindung“. „Über die Auszeichnungen haben wir uns sehr gefreut und es ist eine Bestätigung unserer mitarbeiterorientierten Konzepte und Maßnahmen im Personalwesen“, so Sabine Dörr, Geschäftsführende Gesellschafterin von Tisoware.

Foto: Tisoware

Tisoware

Finanz- und Wirtschaftsminister Schmid zu Besuch

Der Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid, MdL, besuchte im Juni 2012 die Firmenzentrale von Tisoware in Reutlingen.

Foto: GFOS

GFOS

Innovationsaward für Heinz-Nixdorf-Berufskolleg

Im Rahmen der Landesveranstaltung zur Auszeichnung der „Mint-freundlichen Schule“ Nordrhein-Westfalen wurde der GFOS-Innovationsaward verliehen. Dabei steht Mint für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Foto: Tisoware

Tisoware

Förderung junger Talente

Neue Auszubildende und DHBW-Studierende begannen im Herbst 2014 die berufliche Ausbildung bei der Tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH. Das Unternehmen setzt seine Ausbildungsaktivitäten fort, um den Herausforderungen des demographischen Wandels zu begegnen.

Foto: Tisoware

Tisoware

Strategische Kooperation mit HMC

Heinemann Management Consulting (HMC), eine Unternehmensberatung für Personal im Vertrieb und Mittelstand, und Tisoware, ein deutscher Zeitwirtschaftsanbieter, kooperieren künftig bei der Beratung des Mittelstands beim professionellen Personalmanagement.