Primion wird das Terminal 3 am Flughafen Frankfurt unter anderem mit Zutrittskontrollsystems ausstatten.
Foto: Primion
Primion wird das Terminal 3 am Flughafen Frankfurt unter anderem mit Zutrittskontrollsystems ausstatten.

Unternehmen

Primion gewinnt Ausschreibung am Frankfurter Flughafen

Der Betreiber des Flughafens Frankfurt, Die Fraport AG, hat den Vertrag mit der Primion Technology GmbH zur Ausstattung des neuen Terminals 3 unterzeichnet.

Das Auftragsvolumen für Primion am Frankfurter Flughafen am Terminal 3, der mit Systemen für die Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und das Gate-Management-System ausgestattet wird, beläuft sich auf knapp 4 Mio. EUR. , teilt das Unternehmen mit.

Großes Infrastrukturprojekt für Primion am Frankfurter Flughafen

Das Terminal 3 entsteht seit 2015 im Süden des Frankfurt Airports und ist eines der größten Infrastrukturprojekte Europas. 19 Millionen Passagiere werden hier nach der Fertigstellung des Terminals mit seinen drei Flugsteigen an- und abreisen, durch den Marktplatz schlendern oder in den Lounges entspannen. Es soll 2026 in Betrieb genommen werden.

Im vergangenen Jahr wurde die EU-weite öffentliche Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Die Zutrittskontrollsysteme und Gefahrenmeldeanlagen von Primion sichern wichtige Bereiche am Flughafen Frankfurt ab.