Foto: Hekatron

Hekatron

Produktionsrekord bei Ansaugrauchmeldern

Im Jahr 2011 hat Hekatron einen neuen Rekord in der Produktion aufgestellt: 10.000 Ansaugrauchmelder ASD 535 verließen das Sulzburger Werk. Das ist eine Steigerung um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Ob schwierige Umgebungsbedingungen, große Höhen oder in ästhetisch anspruchsvoller Architektur – der ASD 535 lässt sich praktisch überall dort einsetzten, wo konventionelle Brandmelder an ihre Grenzen stoßen. Viele Objekte, die sich sonst gar nicht oder nur mit hohem Aufwand brandschutztechnisch hätten ausrüsten lassen, sind nun geschützt. Flughäfen, Hochregallager, Rechenzentren, Museen, EDV-Anlagen und Gefängniszellen zählen zu den Einsatzorten dieses Melders. Zu den Leistungsmerkmalen zählt eine hohe Empfindlichkeit dank des hoch-dynamischen Sensors (HD-Sensor), größere Flexibilität bei der Rohrverlegung durch einen kräftigen und einstellbaren Ventilator sowie eine intuitive und sichere Projektierung.

Über Hekatrons Schwesterfirmen in der Schweizer Securitas Gruppe wird der Melder auch weltweit eingesetzt: bei Cern, der europäischen Organisation für Kernforschung in Genf, in der Staatsoper Budapest, dem International Airport in Buenos Aires sowie bei der France Telecom in Paris.

Foto: Securiton

Securiton

Modernisierte Ansaugrauchmelder

Bei vielen Ansaugrauchmeldern bedeutet eine Modernisierung durch Austausch der Auswerteeinheit eine aufwändige Anpassung der Ansaugrohrnetze. Nicht so mit dem Securiras ASD 535: jede bestehende Ansaugleitung kann hier übernommen werden, eine Änderung der Rohrführung ist nicht erforderlich.

Foto: Hekatron

Hekatron

Kompakte Ansaugrauchmelder vorgestellt

Hekatron hat auf der Messe Feuertrutz zwei neue Ansaugrauchmelder präsentiert: den ASD 531 und den ASD 532. Damit bekommt der „große“ ASD 535 zwei kompakte Ergänzungen zur Seite gestellt.

Foto: Securiton

Brandfrühesterkennung

Saugstarker Rauchmelder

Anspruchsvolle Umgebungsbedingungen, wie große Feuchtigkeit, extreme Temperaturen, große Raumhöhen und schwer zugängliche, staubige oder sabotagegefährdete Areale, bringen punktförmige Rauchmelder an ihre Leistungsgrenzen.

Der Siegeszug des Ansaugrauchmelders begann 1970.
Foto: Securiton Deutschland

Unternehmen

50 Jahre Ansaugrauchmelder von Securiton

Seit 50 Jahren gibt es bereits Ansaugrauchmelder von Securiton. Im April kommt jetzt ein neuer Melder für raue Umgebungen auf den Markt.