Foto: Eizo

Eizo

Professionelle Monitore für Videosicherheitssysteme

Neben den IP-Decoder-Monitoren zeigt Eizo zur Security 2018 Mehrschirmlösungen für Leitstände und Kontrollzentren sowie 4K-Monitorlösungen für den Videoüberwachungsbereich.

Eizo ist das japanische Wort für Bild und der Name eines führenden Herstellers von High-End-Monitorlösungen. Seit fünf Jahrzehnten setzt das Unternehmen Maßstäbe in puncto Bildqualität, Ergonomie, und Langlebigkeit und feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum.

So finden sich Eizo-Monitore überall dort, wo herausragende Bildqualität gewünscht oder absolut notwendig ist. Dazu gehören Backoffices, Krankenhäuser, Fotostudios, Leitwarten und Automation sowie Sicherheits- und Überwachungsumgebungen. IP-Decoder-Monitore von Eizo (erhältlich in 23 und 46 Zoll) mit integrierter Bildverbesserung ermöglichen den computerlosen Anschluss von Überwachungskameras.

Durch ihre Web API lassen sie sich ideal in vorhandene Sicherheitsplattformen oder Videomanagementsysteme (VMS) integrieren. Die Monitore sind für den „24/7-Einsatz“ geeignet und zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus. Die Monitore stellen eine integrierte Lösung dar und benötigen zur Anzeige von bis zu 16 Video-Streams lediglich eine Stromversorgung und eine Netzwerkverbindung.

Werden ein VMS-System und dessen Serverredundanz An- griffsziel von krimineller oder terroristischer Aktivität, kön- nen die IP-Decoder-Monitore eine redundante Notfalllösung darstellen, weil sie in der Lage sind unab- hängig vom VMS Kamera-Streams aus dem Netzwerk anzuzeigen.

Bei dezentralisierten Aufzeichnungslösungen kann die Live-Anzeige mit IP-Decoder-Monitoren ebenfalls sehr leicht realisiert werden. Dafür ist weder Software noch der Abruf von Streams aus der Cloud oder zusätzlicher Traffic auf der Internetverbindung erforderlich. Kamera-Streams aus dem Netzwerk können komplett unabhängig von der Aufzeichnung live angezeigt werden.

Auch dort wo Video-Anzeige gewünscht jedoch keine Speicherung erlaubt ist, finden IP-Decoder-Monitoren von Eizo ihren Einsatz. Beispielszenarien sind unter anderem Krankenhäuser, Gefängnisse, öffentliche Plätze, Ladentresen, Rezeptionen und Personenschutzanwendungen.

Neben den IP-Decoder-Monitoren bietet Eizo Mehrschirmlösungen für Leitstände und Kontrollzentren sowie 4K Monitorlösungen für den Videoüberwachungsbereich an.

Der neue Monitor von Eizo ermöglicht den computerlosen Anschluss von IP-Kameras zur Live-Anzeige von Videostreams.
Foto: Eizo

Monitore

IP-Kameras computerlos mit dem Monitor verbinden

Ein neuer Monitor von Eizo ermöglicht den computerlosen Anschluss von IP-Kameras zur Live-Anzeige von Videostreams.

Foto: Eizo

Eizo

Zusammenarbeit mit Accellence Technologies

Accellence hat die IP-Decoder-Monitore Dura Vision von Eizo in die Videomanagement-Software (VMS) Vimacc integriert. Eizo stellt die erforderlichen Schnittstellen- und Programmierinformationen zur Verfügung.

Foto: Eizo Europe GmbH

Eizo

Award für IP-Monitor empfangen

Eizo hat mit dem IP-Decoder Monitor „DuraVision FDF4627W-IP“ den Bronzen PROTECTOR Award 2017 in der Kategorie Videoüberwachung gewonnen. Armin Collong, Senior Manager Technical Marketing der Eizo Europe GmbH, nahm den Preis am Firmensitz Mönchengladbach entgegen, nachdem er zur offiziellen Preisverleihung auf der Sicherheitsexpoleider nicht kommen konnte.

Foto: Eizo

IP-basierte Monitore

Ungeahnte Möglichkeiten

Mit dem Einzug IP-basierter Systeme in die Videoüberwachungs-Branche professionalisieren sich auch Anwendungen und Möglichkeiten von Monitoren rasant. Auf der Security 2016 sprach PROTECTOR & WIK dazu exklusiv mit Armin Collong, Senior Manager Technical Marketing bei Eizo.