Foto: Bosch

Bosch

PTZ-Kamera für extreme Lichtbedingungen

Die neue Bosch Mic IP 7000 HD-Familie ermöglicht eine Erfassung relevanter Details auch bei extremen Bedingungen und kritischen Lichtverhältnissen.

Mit der neuen Mic IP 7000 HD-Familie stellt Bosch seine für extreme Einsatzsituationen entwickelten PTZ-Kameras vor. Sie kombinieren hochqualitative HD-Bilderfassung mit einem IP68/Nema-6P-zertifizierten Gehäuse und sorgen somit für zuverlässige Überwachung in anspruchsvollen Witterungs-, Installations- und Lichtumgebungen. Damit ist die Kamera-Familie vor allem für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Die Kameras halten einer Vielzahl widriger Bedingungen stand, beispielsweise Temperaturen von -60 bis +60 Grad Celsius bei bis zu 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Darüber hinaus sind sie unempfindlich gegen Regen, Schnee, Staub, Windstöße und starke Erschütterungen.

Die neue Mic IP Starlight 7000 HD Kamera liefert HD-Videobilder auch bei sehr schwachem Licht und erfasst sich bewegende Objekte in 720p HD-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Die Kamera verfügt über eine Lichtempfindlichkeit von 0,01 Lux im Schwarz-Weiß-Modus. HD-Bilder in guter Qualität werden auch bei 0,05 Lux noch in Farbe erfasst. Die Mic IP Dynamic 7000 HD bietet eine 1080p-Auflösung und kann in Umgebungen mit sowohl hellen als auch dunklen Bereichen ein Maximum an Details wiedergeben. Um die Qualität von Videobildern weiter zu verbessern, sind beide Kameras mit einer intelligenten Anti-Nebel-Technologie ausgestattet.

Die Erkennung relevanter Objekte in völliger Dunkelheit ist durch die optionalen Mic-Leuchten sichergestellt. Diese Leuchten verfügen über zwei Lichtquellen, bestehend aus Infrarot- und Weißlicht-LEDs. Zwischen diesen kann das Sicherheitspersonal mit einem Klick hin und her wechseln. Die Leuchten haben eine extrem lange Lichtreichweite von 175 Metern. Ein weiteres Merkmal der Mic IP 7000 HD-Familie ist die intelligente Videoanalyse. Sie trägt dazu bei, dass die Bosch-Kamera bei bestimmten Ereignissen das Sicherheitspersonal automatisch alarmiert. Darüber hinaus werden Videodaten durch das Einfügen von Metadaten schon bei der Aufzeichnung in der Kamera mit einer Struktur versehen, die das Auffinden bestimmter Szenen in großen Mengen aufgezeichneten Videomaterials deutlich beschleunigt.

Um Speicherkosten und Netzwerklast zu reduzieren, bieten die neuen Kameras intelligente Dynamic Noise Reduction. Diese sorgt dafür, dass die Netzbandbreite nur dann genutzt wird, wenn sie notwendig ist. Dabei unterscheidet die Technologie zwischen relevanten Informationen und Rauschen. Der Grad der Rauschreduktion wird dementsprechend angepasst, so dass wichtige Objekte erfasst und Rauschartefakte verhindert werden. Dadurch wird die Datenrate der Kamera optimiert. Eine lokale Speicherung in der Kamera ermöglicht darüber hinaus, dass kurzfristige Netzausfälle überbrückt werden.

Foto: Bosch

Bosch

Mehr Sicherheit auf brasilianischen Autobahnen

Die Sicherheitsleitstelle des brasilianischen Autobahnbetreiber CCR AutoBAn ist für die Verkehrssicherheit auf den Anhanguera-Bandeirantes-Autobahnen zuständig. Um die Verkehrssicherheit weiter zu verbessern, hat der Betreiber das Videoüberwachungssystem um 20 Bosch MIC IP Starlight 7000 HD-Videokameras ergänzt.

Foto: Bosch Sicherheitssysteme

Bosch

Kameras schützen Weltkulturerbe in Malaysia

Bosch hat zur Beobachtung der Tierwelt im Mulu Nationalpark in Malaysia Kameras installiert. Mit den Kameras sollen auch die entlegensten Stellen des Nationalparks überwacht werden können.

Foto: Bosch

Intersec 2015

Bosch zeigt vernetzte Sicherheit

Auf der Intersec 2015 in Dubai wird Bosch seine ganze Bandbreite an Security-, Safety- und Kommunikationslösungen ausstellen.

Foto: Bosch Sicherheitssysteme

Bosch

Kamerafamilie für industrielle Gefahrenbereiche

Mit Extegra IP 9000 FX stellt Bosch eine neue IP-Kamerafamilie mit explosionsgeschütztem Gehäuse vor, die für den Einsatz in kritischen Anwendungsbereichen, wie etwa Öl-, Gas-, Chemie-, Petrochemie-, Düngemittel- und Pharmaindustrie, entwickelt wurde.