Image
Die PTZ-Kameras von I-Pro werden mit KI-Funktionen ausgestattet.
Foto: I-Pro
Die PTZ-Kameras von I-Pro werden mit KI-Funktionen ausgestattet.

Videosicherheit

PTZ-Kameras mit KI-Funktionen

I-Pro rüstet seine PTZ-Kameras (Schwenk-Neige Kameras) mit KI-Funktionen aus und stellt sein Sortiment neu auf.

I-Pro kündigt erstmalig KI-Funktionen für seine PTZ-Kameras an. Die Abkürzung PTZ steht für „pan, tilt and zoom“, auf Deutsch „Schwenken, Neigen, Zoomen“. Zugleich hat I-Pro sein gesamtes PTZ Sortiment neu gestaltet und um insgesamt 35 neue Kameras erweitert.

Mit der Erweiterung der S-Serie um die ersten KI-fähigen PTZ-Kameras kommt I-Pro seinem Ziel der „KI-fizierung“ der Sicherheitsbranche einen weiteren Schritt näher. Die Kameras verfügen über einen leistungsstarken integrierten KI-Prozessor, der eine fortschrittliche automatische Objektverfolgung ermöglicht und dem Anwender das Leben erleichtert. Die mit einem Höchstmaß an Cybersicherheit ausgestatteten Kameras können mit ihren Sensoren zwei verschiedene Deep-Learning-KI-Anwendungen ausführen, was die Last und die Kosten für die Serverinfrastruktur reduziert. Dank der offenen KI-Strategie von I-Pro können, durch das Software Developer Kit (SDK), zudem auch Spezialanwendungen von Drittanbietern integriert werden.

Zum ersten Mal hat I-Pro auch PTZ-Kameras in seine U-Serie aufgenommen. Die U-Reihe bietet kosteneffiziente Produkte für besonders preissensible Installationen. Diese Erweiterung ist ein zusätzlicher Beweis für das Engagement von I-Pro, auf die Anforderungen des Marktes einzugehen und schnell und flexibel auf Bedürfnisse zu reagieren.

PTZ-Kameras der S-Serie mit KI-Funktionen

Die neuen PTZ-Kameras der S-Serie wurden entwickelt, um das Leben der Anwender durch eine intelligentere, reibungslosere und einfachere Bedienung zu erleichtern. Sie bieten eine verbesserte Bildqualität, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. Die neuesten Bildsensoren und Objektive verbessern die Genauigkeit und vermeiden Fehlalarme. Der leistungsstarke integrierte Ambarella AI-Prozessor unterstützt das fortschrittliche Auto-Tracking und hilft Anwendern durch die automatische Erkennung und Vergrößerung, Personen, Fahrzeuge und Fahrräder zu verfolgen. Zudem erkennt die KI eindeutige Attribute der erkannten Objekte wie Farbe und Typ. Das Sicherheitspersonal wird außerdem schnellere PTZ-Reaktionszeiten im voreingestellten Betrieb und Verbesserungen beim Autofokus im manuellen Betrieb feststellen. So wird gewährleistet, dass die Betreiber Zugang zu durchgängig scharfen Bildern haben.

Die PTZ-Kameras der S-Serie sind mit Auflösungen von 2 MP und 5 MP erhältlich und bieten ein 21- bis 40-faches Zoom für den Innen- und Außenbereich. Sie sind in einer Vielzahl von Optionen erhältlich, zum Beispiel als Rauchkuppel, salzbeständige oder als schwarze Modelle. Die PTZ-Kameras der S-Serie für den Außenbereich sind nach IP66/IP67 staub- und wassergeschützt sowie stoßfest nach IK10 und eignen sich für den Einsatz in anspruchsvollen Außenumgebungen. Zudem können sie bei jeder Temperatur effektiv arbeiten.

Die PTZ-Kameras der U-Serie: Kosteneffektiv und dennoch cybersicher

Die neue U-Serie der PTZ-Kameras ist der kleinere Bruder der S-Serie. Sie wurde für Projekte entwickelt, die keine KI-Funktionalität erfordern, aber dennoch die Kernvorteile der Qualität, Zuverlässigkeit und Cybersicherheit von I-Pro erfordern. Die Kameras bieten Kunden eine kostengünstige, einfach zu installierende und cybersichere PTZ mit führender Bildqualität auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Erhältlich sind die Kameras der U-Serie mit einer 2MP-Auflösung und 3,1- bis 21-fachem Zoom für Innen- und Außenbereiche. Die neuen PTZ-Modelle der U-Serie für den Außenbereich erfüllen die Normen IP66 und IK10 für die Stoßfestigkeit.

I-Pro umgeht erfolgreich Engpässen in der Lieferkette

Mit einem ausgeklügelten Servicekonzept vermeidet I-Pro Engpässe in der Lieferkette und trotzt damit dem allgemeinen Branchentrend.
Artikel lesen

Vorteile beider Serien: hohe Qualität, modernes Design und Cybersicherheit

Die PTZ-Kameras beider Serien profitieren von einem neuen, modernen Design in einem kleineren Formfaktor, der den Abmessungen vieler Dome-Kameras entspricht. Dank dieser praktischen Größe und der hervorragenden Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen können die Kameras in fast jeder Position installiert werden und liefern dennoch hochwertige Bilder und eine präzise Objekterkennung, um Fehlalarme zu vermeiden. Beide Kamerareihen haben mit der FIPS 140-2 Level 3-Zertifizierung auch die höchste Stufe der Cybersicherheit erreicht.

„Heute ist I-Pro einen weiteren wichtigen Schritt gegangen, um der next generation Partner der Sicherheitsbranche zu werden", so Gerard Figols, I-Pro EMEA President. „Wir erleichtern das Leben von Sicherheitsmitarbeitern, indem wir die ersten PTZ Kameras mit einer offenen KI-Plattform auf dem Markt anbieten, die ein Höchstmaß an Cybersicherheit bieten. Gleichzeitig führen wir die Innovation in unsere kosteneffiziente U-Serie ein, um dem Markt Zugang zu derselben leistungsstarken Hardware zu verschaffen - und das in einer Zeit, in der die gesamte Branche mit Produktverfügbarkeiten und Preissteigerungen zu kämpfen hat."

Image
Multi-Sensor-Kamerareihe in unauffälligem Design und mit integrierten KI-Funktionen. 
Foto: I-Pro

Videosicherheit

Multi-Sensor-Kamerareihe mit integrierten KI-Funktionen

I-Pro präsentiert seine neueste Multi-Sensor-Kamerareihe mit integrierten KI-Funktionen für eine proaktive Videoüberwachung.

Image
Foto: Panasonic

Überwachungskamera

Deep Learning KI-Funktionen für Überwachungskameras

Panasonic kooperiert mit A.I.Tech und stattet die Überwachungskameras der Panasonic i-Pro X-Serie mit Deep Learning KI-Funktionen aus.

Image
Foto: Panasonic

Software

Software ermöglicht Sicherheitslösungen mit KI-Funktionen

Mit dem neuen I-Pro Software Development Kit von Panasonic für Kameramodelle der X-Serie können Drittanbieter ab sofort Sicherheitslösungen mit KI-Funktionen entwickeln.

Image
Foto: Bosch Sicherheitssysteme

Bosch

Kamerafunktionen für mehr Sicherheit und Umsatz

Die Kameras der IP 4000i, 5000i und 6000 Serien sind in verschiedenen Formfaktoren und mit diversen Funktionen erhältlich, um eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen zu können.