Foto: Flir Systems

Flir Systems

Rabattaktion für Kfz-Ladegerät im März

Flir Systems räumt seinen Kunden beim Kauf einer Flir K45, K55 oder K65 Wärmebildkamera momentan 30 Prozent Rabatt auf ein dazu passendes Kfz-Ladegerät von Flir ein. Dieses Angebot gilt noch bis zum 31. März 2016.

Mit diesem Angebot können freiwillige Feuerwehren und Berufsfeuerwehren die Sicherheit und die Leistungsfähigkeit ihrer Feuerwehrmannschaft verbessern. Die Wärmebildkameras der Flir K-Serie helfen Feuerwehrleuten bei völliger Dunkelheit zu sehen, sich in Rauch erfüllten Räumen zurechtzufinden, Opfer schneller zu lokalisieren, heiße Stellen aufzuspüren und deren erneute Entzündung zu verhindern.

Das Kfz-Ladegerät lässt sich im Führerhaus des Feuerwehrfahrzeugs montieren, damit Kamera und Ersatzbatterie stets aufgeladen und direkt bereit für den Einsatz sind. Das Angebot gilt beim Kauf einer Flir-WBK vom Typ K45, K55 oder K65 bis zum 31. März 2016.

Die K-Serie ist so konzipiert, dass sie harten Betriebsbedingungen standhält. Sie übersteht laut Hersteller einen Sturz aus zwei Metern Höhe auf einen Betonboden, ist wasserbeständig (IP67) und vollständig einsatzfähig bis plus 260 Grad Celsius (für eine Dauer von fünf Minuten).

Dank einer intuitiven und einfachen Benutzerschnittstelle können Feuerwehrleute sich ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren. Die K-Serie lässt sich mit nur drei großen Tasten oben auf der Kamera bedienen. Das ist optimal für Feuerwehrleute, die mit Handschuhen arbeiten.

Wärmebilder lassen sich im integrierten Archiv der K-Serie speichern und später wieder verwenden, um einfache Berichte über die Geschehnisse am Einsatzort zu erstellen. Mit der K55 und der neuen K65 können Nutzer aber nicht nur Hunderte Einzelbilder aufnehmen, sondern auch 200 Videoclips mit einer Maximallänge von jeweils fünf Minuten aufzeichnen und speichern. Die Videos eignen sich unter anderem für Einsatzauswertungen und Schulungen.